Leuna/Spergau, 19.06.2017. Am vergangenen Wochenende tanzte der CV Mitteldeutschland gleich auf drei „Hochzeiten“.

Von Freitag bis Sonntag stand der CVM komplett unter Strom, denn gleich drei wichtige Termine musste der mitteldeutsche Volleyball-Verein absolvieren.

Den Anfang machte der LIONS Benefizlauf am Freitag. Gemeinsam mit dem Autohaus S&G Merseburg lief der CVM für einen guten Zweck auf der Merseburger Kliaplatte. Runde um Runde absolvierten sowohl das Management beider Partner sowie die Mitarbeiter bzw. Spieler, um ihren Teil zur unglaublichen Summe von über 30.000 Euro beizutragen.

Gleichzeitig fand in Zeuthen nahe Berlin die diesjährige Bundesligaversammlung statt. Alle 72 Bundesliga-Vereine trafen sich zu diesem jährlichen Meeting, um über die grundlegende Weiterführung des Masterplans abzustimmen, Erfahrungen auszutauschen und in Workshops ihr Wissen zu Themen wie Sponsoren-Akquise, Spielerbetreuung oder politische Kommunikation zu erweitern.

Von Samstag bis Sonntag stand zusätzlich das 25. und gleichzeitig letzte Landesspielfest der Volleyballjugend in Braunsbedra auf dem Programm. Gleich fünf Teams des CVM kämpften in den männlichen Altersklassen U12, U13, U14, U16 und U20 um die begehrten Medaillen, von denen vier Teams den hervorragenden Sprung auf´s Treppchen schafften. Der Vorstand des CVM ist unendlich stolz auf dieses Ergebnis: „Unsere Jugend hat sich hervorragend entwickelt, nicht zuletzt durch das Engagement und das leistungsorientierte Arbeiten unserer Übungsleiter. Wir bedanken uns herzlich bei den Trainern, Eltern und Betreuern, denen dieser Erfolg genauso zuzuschreiben ist, wie den Spielern.“

Montag, 19.06.2017, 15:00 Uhr