+++Erste Punkte nach Volleyball Krimi+++

+++Erste Punkte nach Volleyball Krimi+++

Die Pirates können nach den Fünf-Satz-Krimi vom Wochenende endlich einen Punkt auf ihrem Konto verbuchen. Mit einem kompletten Kader konnte Trainer Mircea Dudas gegen das Team aus Warnemünde aufschlagen. Bereits im ersten Satz zeigte sich der CVM von seiner bekannten starken Seite, blieb auch in den entscheidenen Phasen konzentriert und holte sich Satz 1 mit 26:24. Im Satz 2 hielt das Team aus Warnemünde stark dagegen und kämpfte sich zum Satzausgleich. Die Pirates hatte viel gut zu machen, wollte man die deutliche Niederlage aus dem Spiel gegen Eimsbüttel nicht auf sich sitzen lassen. In Satz 3 klappte einfach wieder alles, Annahme, Zuspiel und ein starker Paul Schmiedl überzeugte die Zuschauer. Zwölf Satzbälle standen auf dem Konto des CVM, Mit einem klaren 25.14 holten sich die Pirates Satz 3 und endlich den erstehnten Punkt.
 
Nach einem weiteren Satzausgleich durch Warnemünde, musste der Entscheidungssatz her. Nach einer starken Leistung des CVM, musste man sich in Satz 5 endgültig geschlagen geben. Besonders deutlich wurde in diesem Spiel, dass es bei den Pirates ein Abstimmungsproblem gibt. Etwas, an dem Trainer Dudas in den kommenden Tagen intensiv arbeiten muss.
 
Trotz dieser erneuten Niederlage konnte die Pirates endlich die Leistung abrufen, die gewohnt war. Mit erhobenem Haup kann man nun die kommende Partie in Angriff nehmen. Schon diese Woche steht das erste Derby der Saison an. Bei den Dessau Volleys soll nun der erste verdiente Sieg her.

MVP: Tillmann Breuer