Die Freude der Piraten aus Mitteldeutschland ist wieder einmal riesig, denn das Ford-Autohaus Leuna, einer der langjährigen Partner des Volleyball-Erstligisten, sorgt auch in der kommenden Saison 2015/2016 dafür, dass Spieler und Trainer mobil bleiben.

„Das Autohaus Leuna und den CVM verbindet seit Jahren ein freundschaftliches Verhältnis“, betont Geschäftsführer Thomas Hähnel. „Wir alle hier sind sportverrückt und der Meinung, dass der Spitzensport in der Region unterstützt werden muss. Dazu wollen wir unseren Beitrag leisten. Ziel soll es sein, den Volleyball in Mitteldeutschland erfolgreich zu fördern und die wunderbare Halle in Spergau mit Leben zu füllen.“

Die Chemie Volleys sind für dieses Engagement sehr dankbar. „Es erfüllt uns mit Freude und Stolz, solche Partner an unserer Seite zu wissen. Mit ihrer Hilfe stärken sie die Entwicklung des Profisports in der Region. Gleichzeitig unterstützen sie uns dabei, den Spielern ein professionelles Umfeld zu schaffen, damit sich das Team voll und ganz auf den Volleyball konzentrieren kann“, kommentiert die Teammanagerin Sandy Penno.

Dass Geschäftsführer Thomas Hähnel sportbegeistert ist, zeigt sich nicht nur darin, dass er den Erstliga-Volleyballern tatkräftig zur Seite steht. Zusätzlich begleitet er seit Jahren ehrenamtlich die Abteilung Fußball des TSV Leuna. Jährlicher Höhepunkt seines Engagements ist der traditionelle Ford-Cup, welcher am 27.12.2015 zum 16. Mal ausgetragen und von über 1.500 Zuschauern in der Jahrhunderthalle Spergau gefeiert wird.

Diese Zuschauerzahl wollen auch die Pirates in dieser Saison knacken, am Besten gleich beim ersten Heimspiel der neuen Saison am Mittwoch, 28.10.2015 gegen den TV Rottenburg. Tickets für diese und alle weiteren Partien sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter dem Reservix-Bestellbutton auf der Internetseite erhältlich.

Freitag, 11.09.2015, 19:00 Uhr

Sponsoren & Partner