Das Regionalligateam der Chemievolleys Mitteldeutschland startete schon im September in die neue Saison und hat zum Start der neuen Bundesligasaison schon drei Partien in den Beinen.

Es hat sich für dieses Jahr einiges geändert. Der Kern des Kaders hat sich bis auf den zeitlich befristeten Weggang von Hannes Kinitz nicht geändert. Hannes ist für sechs Monate in Australien und wird erst wieder im April ins Spielgeschehen eingreifen. Dafür ist mit Jan Hochmuth wieder unser erfahrener Libero zurückgekehrt, der die letzte Saison verletzungsbedingt fast komplett aussetzen musste.

Vorjahrestrainer Jan Kahlenbach hat den Verein in Richtung United Volleys in Frankfurt verlassen. Jedoch konnte mit dem neuen Co-Trainer der ersten Bundesliga Mircea Dudas der neue Headcoach für die junge Bundesligareserve gewonnen werden. Ihm zur Seite gestellt wurde Assistance Coach Danny Pockrandt, der das Team darüber hinaus in organisatorischen Fragen unterstützen wird.

Der Kader konnte durch viele junge Akteure aus der Region verstärkt werden. Mit Rudi Hähnel, Tillmann und Leonhard Breuer konnten gleich drei vielvesrprechende Akteure vom TSV Leuna gewonnen werden. Mit insgesamt 16 Spielern hat das Team dieses Jahr mit einem personellen Luxuxproblem zu kämpfen. Dennoch erwartet Mircea Dudas ein spannender teaminterner Wettkampf um die 12 Stammplätze. Beste Voraussetzungen also für die neue Saison. Gleich in der ersten Partie gegen den MTV Wittenberg konnte das Team ein Ausrufezeichen setzen und unterlag nur knapp in fünf Sätzen und sicherte sich den ersten Punkt schon ganz zum Anfang. Die darauf folgende Partie gegen TSGL Schöneiche verlief ähnlich spannend. Gegen die Randberliner reichte es am Ende erneut nur zu einem 2:3, aber auch hier sicherten sich die Ersatzpiraten erneut einen Punkt.

Die gute Sportarbeit von Headcoach Mircea Dudas wurde aber am Sonntag den 18. Oktober belohnt. Trotz der sprachlichen Barriere – Training und Coaching erfolgen derzeit noch komplett in englischer Sprache – führte der welterfahrene Rumäne das Team zum ersten Sieg gegen den VC Potsdam-Waldstadt. Als MVP für alle drei Partien konnte sich Urgestein Ricardo Nitschke empfehlen. Somit startet das Team dieses Jahr sehr erfolgversprechend in die Saison.

Wir freuenuns auf weitere spannende Partien und freuen uns auf eure Unterstützung!

Sponsoren & Partner