Jugend U18m
Magdeburg, 10.11.2018. Unsere U18-Mannschaft ist im Oktober, mit einer Niederlage und zwei Siegen, in die Saison gestartet. Am 10.11.18 fand der zweite Spieltag in Magdeburg Reform statt.

Bis auf 3 krankheitsbedingte Ausfälle, konnte wir in fast optimaler Besetzung am letzten Samstag in die Landeshauptstadt aufbrechen. Schon am Treffpunkt in Halle erfuhren wir, dass der USC Magdeburg schon zum 2x absagen musste.  (damit sind sie für die restliche Saison disqualifiziert) Somit wusste wir, dass wir nur gegen Wittenberg und die WSG Magdeburg Reform spielen mussten.

In unserem ersten Spiel des Tages, stand uns der MTV Wittenberg gegenüber. Die CVM Young Pirates zeigten schnell, dass im Training gut gearbeitet wurde. Der 1. Satz ging mit 25:12 an unsere Mannschaft. Der Zweite lief fast genauso und so war mit 25:15 der erste Sieg erreicht.

Im 2. Spiel warteten die Spieler von der WSG Magdeburg Reform auf uns. Diese hatten ihr erstes Spiel gegen Burg verloren. Doch wir hatten in der U20 gegen die WSG knapp verloren. Deswegen mahnte untere Trainerin Melanie K.(Spielerin in der 3.Liga für Braunsbedra und Vertretung für unseren kranken Trainer Gusti) zur Konzentration. Die Jungs gingen voll motiviert und konzentriert ins Spiel. Der erste Satz ging mit 25:10 schnell an die Young Pirates. Der zweite Satz fing stark an. Mit 10 Aufschlägen in Folge von Moritz G., war der WSG der Zahn schnell gezogen. Es kam kaum ein Ball nach dem Aufschlag zurück und wenn doch war unsere Abwehr hall wach. Nach nur einen Punkt für die WSG kam Erik W. zum Aufschlag. Auch diese waren gut platziert und so stand es schnell 18:01. Am Ende ging der Sieg deutlich mit 25:05 in den Süden von Sachsen-Anhalt.

Da Dessau auch alle Spiele (wie auch am 1.Spieltag) gewonnen hat, sind sie Tabellenführer. Direkt dahinter stehen die Spieler vom CVM und haben damit eine gute Basis für den weiteren Saisonverlauf gelegt. Gut gelaunt ging es so wieder in die Heimat. Für einige war es noch nicht genug Volleyball. Eine gute Stunde später waren Melanie K., Pascal G und Eltern wie gewohnt mit der Trommel in Spergau, um die Regionalliga-Mannschaft anzufeuern.

Peter K. unser Vereinspräsident, Pascal G. (Libero der Regio) und Guido trieben unsere Mannschaft mit ohrenbetäubendem Trommellärm zum Sieg gegen Mariendorf an.