Prittitz, 16.12.2016. Am letzten Freitag vor Weihnachten kam es noch zu zwei Nachholespielen bei der CVM Jugend III. Auf Grund vieler krankheitsbedingter Ausfälle, war das Piraten Team so sehr geschrumpft, dass der Co Trainer Danny Pockrandt als Spielertrainer fungierte. Die Trainerfunktion am Spielfeldrand übernahm in dieser Zeit Guido Grüger.

In der ersten Begegnung musste das junge CVM Team gegen das Beachteam ans Netz. Man konnte phasenweise gut mithalten und das Spiel teils selbst gestalten. Dennoch musste man sich am Ende gegen die doch erfahreneren Teams geschlagen geben. Im Gesamtspiel waren gegen das Beachteam aber auch gegen den TSV Eintracht Lützen II gute Ansätze erkennbar. Jedoch war man im gesamten Spiel nicht konsequent genug um den Spielverlauf selbst zu bestimmen. Die größten Probleme gab es bei den jungen Piraten in der Abstimmung, Grund hierfür war die vorausgegangene schwache Trainingsbeteiligung. Die machte sich im recht unsicherem Spiel sehr bemerkbar.

Auch wenn es der CVM Jugend an Motivation nicht fehlt, um in der Erwachsenenliga zu bestehen, bedarf es am Ende mehr. Eine der wichtigsten Aufgaben in der Zukunft wird es sein, Lösungen für die Absicherung des Trainingsbetriebes für Spieler außerhalb des Trainingsortes zu finden.