Auch das letzte Wochenende war wieder Volleyball pur. Unsere Volleyball-Jungs haben am Freitagabend bis 22:15 Uhr in der Kreisliga in Weißenfels gespielt. Am Samstagmorgen 8:00 Uhr ging es für die Jungs vom CVM wieder nach Dessau zum 2. Spieltag der U18.

Da Genthin absagen musste, wurde kurzer Hand der Spielmodus geändert. Jeder gegen Jeden hießen die Ansetzungen.  Wir dürfen damit gegen Magdeburg, Wittenberg, Dessau 2 und Dessau 1 antreten.

Da Danny dieses Wochenende bei den Mädchen mit war, übernahm Benjamin F. die Funktion des Mannschaftscoaches. Er hat jeweils am ersten Spieltag der U18 und U16 bewiesen, dass er die Mannschaft positiv führen kann.

Unser junges Volleyballteam bestand aus 8 Spielern. Tim B., Ansarullah R. (beide U18), Jonas O., Justin K., Tim R., Pascal und Moritz G. (alle 5 U16) und Florian M. (U14) begannen mit der Erwärmung. Dabei brach bei Pascal die Nackenverletzung aus dem letzten Spieltag wieder auf. Er konnten den Kopf nicht mehr bewegen. Ein Trainer aus Dessau rief gleich seine Frau an, die schnell in die Halle kam und Pascal physiotherapeutisch behandelte. Dafür noch einmal ein großes Dankeschön. An einen Einsatz von Pascal G., der im Angriff sehr wichtig ist, war so nicht mehr zu denken. Benjamin F. reagierte sehr professionell. Statt das Problem groß zu machen, stellte er die Positionen neu auf. Jonas ging von Diagonal auf die Außenannahme, Justin rückte von der geplanten Libero-Position auf Diagonal und Florian (der als Auswechselspieler geplant war) auf die Libero-Position nach.

Die Magdeburger nutzen unsere Umstellung gleich aus. Sie spielten gezielt auf die umgebauten Schnittstellen und kamen so schnell zu einem 23:25 und 12:25 Sieg. 

Bei Pascal G. wirkte mittlerweile das Schmerzmittel und er übernahm unsere Fantrommel. Damit war die Mannschaft fast wieder komplett. Im 2. Spiel standen uns die Wittenberger gegenüber. Den 1. Satz gaben wir mit 18:25 ab. Aber die Mannschaft merkte in der Mitte dieses Satzes, dass die Abstimmung immer besser wurde. Der Coach fand in der Satzpause die richtigen Worte und im zweiten Satz konnten sich die Jungs einen kleinen Punktevorsprung erkämpfen. Aber das Glück wollte uns nicht so richtig treu bleiben. Florian M. bekam einen Schmetterball, genau wie Pascal einen Woche vorher, direkt ins Gesicht. Das Blut lief sofort und Florian M. musste ausgewechselt werden. Doch die letzten 6 einsatzfähigen Spieler kämpften jetzt erst recht und wurden mit einem 25:20 belohnt. Der Tiebreak ging mit Unterstützung von unseren Verletzten und der kleinen Elterngruppe an den CVM.

Mit diesem Sieg und den ersten 2 Punkten, konnte Dessau 2 kommen. Florian M. meldete sich wieder spielbereit. Das Spiel gewannen die jungen Piraten mit 25:19 und 25:12.

Nach einer kleinen Pause, wartete das letzte Spiel auf uns. Schon wieder Dessau 1. Doch mit zwei Siegen im Rücken, wollten wir dieses Team heute besiegen. Die Jungs fingen stark an und machten wenige Fehler. Die Belohnung war der Satzgewinn mit 28:26. In den beiden folgenden Sätzen merkten wir, dass wir ohne Spielpause und auf den Angriffspositionen ohne Auswechslung spielen mussten. Die Konzentration ließ nach und die Fehlerquote stieg an. Die Sätze 2 und 3 gingen nach Dessau. Das Spiel war verloren. An der Stimmung war das aber nicht zu merken. Bis zum Spieltagsende stand der CVM wie ein Team zusammen.

In den letzten beiden Spielen waren wir noch als Schiedsrichter eingesetzt. Danach stand fest: Der CVM holt sich den 3.Platz. Damit sind alle sehr zufrieden.

Doch damit war das Volleyball-Wochenende noch nicht zu Ende. Von Dessau ging es direkt nach Spergau. Unsere GROßEN Piraten hatten Samstag das Heimspiel gegen Delbrück. In der Jahrhunderthalle angekommen, kümmerte sich gleich unser Mannschaftsarzt Dr. Meinel und unsere Physio Mandy um den verletzten Pascal. In der Mannschaftskabine wurde er behandelt. Hierfür ein riesiges Dankeschön. Ihre seid Spitze.

Jonas O. und Moritz G. aus der U18 Mannschaft waren als Balljunge und an der Punktetafel aktiv. Der  Coach der U18 Mannschaft Benjamin F. trieb die Mannschaft mit den anderen Trommlern zum 3:0 Sieg.

Wie langweilig wäre ein Wochenende ohne Volleyball??!!

http://www.vvsa-jugendspielbetrieb.de/u18/u18w/2-spieltag/lk-i/

 

Autor: ein Spielervater