U13m YoungPirates sind Nordostdeutscher Vize-Regionalmeister 2016

Am Sonntag fuhren unsere U13 YoungPirates erneut nach Berlin. Diesmal stand die Regionalmeisterschaft Nordost der U13 Jungen auf dem Plan. Als Landesmeister waren wir in einer Gruppe mit dem brandenburgischem Drittplatzierten SV Energie Cottbus und dem Berliner Vizemeister Rotation Brenzlauer Berg.

Gegen Energie Cottbus gab es einen holprigen Turnierstart. Immer wieder unterliefen uns leichtfertige Eigenfehler. Nur so konnte Cottbus zum Satzende 21 Punkte vorweisen. Im zweiten Satz kamen wir besser "in die Gänge". Der 25:12 Satz- und Spielgewinn zeigte dies deutlich! Ähnlich nervös wie gegen Cottbus begannen wir gegen den Berliner Vizemeister. Doch auch hier bekamen wir die Kurve und sicherten uns den ersten Satz mit 25:19. Im zweiten Satz dominierten wir den Gegner. Beim 25:12 kamen auch alle Spieler zum Zug.

Als Staffelsieger spielten wir die Platzierungsrunde um 1-3. Die sehr starken Teams des SCC Berlin und Berliner TSC sollten unsere Gegner sein. Zunächst mussten wir gegen den SCC ran. Die Berliner hatten noch eine Rechnung gegen uns offen. So mussten sie in Schwerin beim Turnier eine unerwartete Niederlage gegen unsere Jungen verkraften. Und so begannen die Berliner furios und beeindruckten uns zu Satzbeginn sehr. Schnell lagen wir mit 1:9 zurück. Zwar kamen wir im Satzverlauf besser ins Spiel. Der große Rückstand konnte jedoch nicht aufgeholt werden (15:25). Im zweiten Satz – das gleiche Bild (2:6). Doch diesmal ackerten unsere Jungen und glichen gar aus. Einige Eigenfehler zum Satzende besiegelten die knappe 21:25 Niederlage. Und so mussten wir gleich wieder gegen den BTSC ran.

Wir hatten uns vorgenommen den Gegner nicht gleich zu Beginn wieder wegziehen zu lassen. Die Niederlage gegen den SCC steckte unseren Jungen noch in den Knochen und so konnte der Gegner in Führung gehen. Nach und nach kamen unsere Jungen nun besser ins Spiel und boten dem BTSC Paroli. Dies wurde leider nicht belohnt und wir gaben den Satz unglücklich her (23:25) ab. Nun waren unsere Jungen voll bei der Sache und spielten furios auf. Mit dem 25:11 Satzgewinn erzwangen wir den Tie-Break. Auch in Diesem ließen unsere Jungen nichts anbrennen, spielten richtig stark auf und gewannen hochverdient und klar 15:7!

Der SCC gewann anschließend 2:0 gegen den TSC und holte sich vor unserem YoungPirates den Titel – Herzlichen Glückwunsch!

Nun gilt es zu Regenerieren und die Trainingseinheiten in dieser Woche zu nutzen um als Gastgeber der Mitteldeuschen Meisterschaften 4. und 5. Juni in Braunsbedra wieder oben mitspielen zu können.

Vielen Dank noch einmal an alle mitgereisten Eltern für die lautstarke Unterstützung!

Nordostdeutscher Vize-Regionalmeister wurden:
Maurice Hoffmann, Moritz Loose, Louis Grüning, Jacob Philipp, Marvin Knop und Paul Schmiedl; Coach und Trainer: René Herzig

Platzierungen:
1 SCC Berlin
2 CV Mitteldeutschland
3 Berliner TSC
4 VC Angermünde
5 Rotation Brenzlauer Berg
6 WSG Reform Magdeburg
7 Burger VC 99
8 SV Energie Cottbus
9 VC Potsdam Waldstadt

Donnerstag, 02.06.2016, 11.00 Uhr

Autor: René Herzig