U16w erster Heimspieltag 2015

Saisonbeginn im Heimathafen

Am Sonntag den 27.09.2015 starteten die jungen Piratinnen der U16 des Chemie Volley Mitteldeutschland ihren Raubzug in der Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalts. Der erste Spieltag fand im Heimathafen des jungen Teams, in der Jahrhunderthalle Spergau statt. In Rücksicht auf die Regionalligamannschaft der Damen, welche am Nachmittag ihr Spiel hatten, startete das erste Spiel bereits eine Stunde früher als gewohnt, um 9.00 Uhr.

Schon Tage zuvor wurde dieser Heimspieltag vorbereitet. Auch viele helfende Eltern sorgten dafür, dass alles reibungslos über die Bühne gehen konnte und auch keiner hungern musste. Ein Vater übernahm sogar die Aufgabe des Hallensprechers. Einen großen Dank an dieser Stelle für die Mithilfe aller beteiligten Eltern. Danke auch an die Spieler und den Trainer unserer 1. Bundesliga Mannschaft, welche mit ihrem Besuch und „spielerischem Einsatz“ diesen Spieltag bereicherten.

Die Mädels bekamen vom Trubel hinter den Kulissen nicht viel mit. Sie konnten sich voll auf ihr Spiel konzentrieren, was im ersten Match der neuen Saison auch hervorragend gelang. Von Beginn an ließ das Team keine Zweifel aufkommen, wer das Spiel für sich entscheiden sollte. Jeweils einstellig konnte SV Zörbig mit 25:9 und 25:8 bezwungen werden. Da war der nächste Gegner und Favorit des Spieltages, schon eine härtere Nuss. Leider gelang es nicht diese auch zu knacken. Mit 19:25 und 21:25 mussten sich die Piratinnen der ersten Mannschaft des USV Halle geschlagen geben. Angesichts der Stärke des Gegners ist das aber auch ein akzeptables Ergebnis. Offensichtlich hat dieser harte Kampf den Mädels aber doch zu viel Kraft gekostet. Beim darauf folgenden Regionalderby gegen den TSV Leuna war die Puste spürbar raus. Die Leistung aus dem Spiel zuvor wäre hier nötig gewesen, konnte aber nicht erneut abgerufen werden. Entsprechend enttäuschend das Ergebnis, welches mit 15:25 und 19:25 leider nicht den Erwartungen entsprach. Nach einer kleinen Spielpause durch die Stellung des Schiedsgerichts und einer klaren Ansprache von Trainer Ronny Stephan, lief es im letzten Spiel des Tages wieder rund. Ein klarer und so auch zu erwartender Sieg mit 25:15 und 25:13 gegen Reichhardtswerben beendete den Spieltag dann wieder versöhnlich.

Weitere Fotos gibt es hier > zur Galerie

 

Dienstag, 29.09.2015, 12.30 Uhr