Ein betörend guter Duft von frisch gebackenen Plätzchen zog durch die Räume des SKYHOTEL in Merseburg. Viele Hände kneteten, formten, glasierten und dekorierten jede Menge des eigens für die Piraten angerührten Teigs. Es waren die Hände der Nachwuchsvolleyballer des Vereins, die gemeinsam mit den Bundesligaspielern für eine willkommene vorweihnachtliche Abwechslung im Trainingsalltag sorgten. Allen machte es sichtlich Spaß, die Teigmassen in die geeigneten Formen zu pressen. Dabei unterschieden sich schon bei der Vorbereitung des Teigs die Ausrolltechniken der dänischen Spielerfraktion – Casper Munk und Aske Sørensen – von denen des Kanadiers, Joren Zeeman. Die einen kräftig und stampfend die anderen eher filigran und kreativ. Auch Dennis Hefter und Phillip Trenkler hatten so ihre eigen Methode, den Teig zu bearbeiten. Das Mehl landete zwar gelegentlich auf den tiefschwarzen Piratenshirts und verwandelte diese eher in hellgraue Bäckergewänder doch die beiden nahmen dies sehr gelassen: „Heute ist eh Waschtag in der Wohngemeinschaft, so dass die Waschmaschine halt etwas voller ist als sonst“, bot Libero Dennis Hefter eine Lösung des Problems an.
Geschmeckt haben die Endprodukte jedenfalls alle. Den „Rest“ der Köstlichkeiten – fast 20 kg - können die Zuschauer am Samstag, 7.12.2013 beim Bundesligaspiel gegen den Moerser SC dann selbst begutachten und verkosten. Die Kids der Jugendmannschaften werden den Duft der Backstube in die Jahrhunderthalle Spergau tragen. Auch Chefcoach, Ulf Quell, hatte sichtlich Vergnügen an der Aktion und freute sich vor allem darüber, dass die Spieler mit dieser gemeinsamen Aktion wieder einmal die Köpfe frei bekommen vor der wichtigen Aufgabe gegen Moers. Tickets für das letzte Heimspiel in diesem Jahr gibt es gleich hier online – einfach bestellen und sofort bequem zu Hause ausdrucken.