Am vergangenen Samstag trat unsere neuformierte U14 zum ersten Saisonspieltag in Magdeburg an. Als Underdog an den Start gegangen schlugen sich die Jungen um Kapitän Justin Spiegel überraschend gut und verpassten die Tabellenführung um 2 Bälle nur äußerst knapp.

Im ersten Duell stand mit dem Stadtrivalen des TSV Leuna ein Bekannter Gegner der letzten Jahre auf dem gegnerischen Feld. In einem sehr eng geführten Spiel wurden die Punkte wechselseitig vergeben. Kaum Aufschlagfehler und einem im Angriff gut aufspielenden Johannes Richter sicherten den 26:24 Satzgewinn. Im zweiten Satz liefen unsere Jungs durch viele Aufschlagfehler einen Rückstand hinterher. Gerade noch rechtzeitig wurden die Eigenfehler minimiert und der 27:25 Satz- und Spielgewinn eingefahren.

Durch den Sieg hochmotiviert begannen die "Little Pirates" das nächste Spiel gegen den VC 97 Staßfurt. Dieser hatte große technische Defizite, sodass unsere Jungs im Schongang 25:15 und 25:9 gewannen. Deutlich stärker war mit dem USV Halle unser nächster Gegner einzuschätzen. Unsere Kids verschliefen den Beginn des ersten Satzes völlig (2:12). Im Satzverlauf kamen wir zwar noch einmal heran. Der 21:25 Satzverlust konnte jedoch nicht verhindert werden. Auch im zweiten Satz liefen unsere Kids der Normalform hinterher. Die Teams spielten meist auf Augenhöhe, doch der USV präsentierte sich wacher und gewann auch den zweiten Satz mit 25:21.

Im letzten Spiel des Tages stand das Team der gastgebenden WSG Reform Magdeburg hinter dem Netz. Im ersten Satz entwickelte sich ein technisch gutes und spannendes Spiel auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für die "Little Pirates" (25:23). Euphorisiert vom Satzgewinn gelang im zweiten Satz nahezu alles. Auch diesen holten sich Chemiker mit 25:13.

Somit gewann die neuformierte U14 des Vereins drei ihrer vier Spiele und kann frohen Mutes die nächsten Aufgaben angehen.

Für den CVM spielten:

Justin Spiegel, Johannes Richter, Tarik Schmidt, Tim Raap und Maurice Hoffmann, Coach: René Herzig