News

Leuna/Spergau, 07.04.2017. Das letzte Heimspiel der Piraten könnte den Meisterschaftssieg bedeuten. Am Samstag, 08.04.2017 empfangen sie dazu das Team des FC Schüttorf 09.

Eine lange und harte Saison liegt hinter den Piraten. Bis zu zehn Trainingseinheiten pro Woche, ein bis zwei Liga- oder Pokalspiele pro Wochenende und diverse Teambuildingmaßnahmen liegen hinter ihnen. Und nun könnten sich diese Anstrengungen auszahlen. Denn mit nur noch einem Sieg hätten sie die verdiente Meisterschaft in der Tasche. Doch zwischen den Piraten und dem begehrten Titel steht am Samstag der FC Schüttorf 09.

Leuna/Spergau, 04.04.2017. Knapp ein Jahr ist es her, dass sich der Chemie Volley Mitteldeutschland e. V. freiwillig aus der 1. Volleyball Bundesliga verabschiedet hat. Damals sollten die Spergauer einen fast sechsstelligen Betrag an Mehreinnahmen generieren, damit der Lizenzausschuss der Erstliga-Zugehörigkeit stattgegeben hätte. Doch trotz intensiver Sponsorengespräche und einer umfassenden Kostenminimierung war dieses Ziel nicht zu schaffen, was den Abstieg bedeutete.

Leuna/Spergau, 03.04.2017. Im VVSA Sparkassen-Pokalfinale ziehen die Piraten gegen den VC Bitterfeld/Wolfen mit 3:1 den Kürzeren (25:21, 20:25, 16:25, 20:25).

Nach einem anstrengenden Auswärtsspiel gegen den SF Aligse, in welchem die Piraten mit 3:2 siegreich vom Parkett marschierten, mussten sich die Mitteldeutschen nur ein paar Stunden später im Pokalfinale Ligakonkurrenten VC Bitterfeld/Wolfen stellen. Eine schwere und nicht zu bewältigende Aufgabe wie sich im Nachgang herausstellte, denn die Bitterfelder waren ausgeruht, frisch und konzentriert.

Leuna/Spergau, 03.04.2017. Fünf Sätze waren am vergangenen Samstag, 01.04.2017 nötig, bis die Piraten gegen den SF Aligse als Sieger vom Platz gehen durften (25:21, 17:25, 26:24, 19:25, 7:15).

Drei Punkte sollten es am Samstag werden, so lautete der Wunsch der Chemie Volleys. Doch im Trainerstab und im Management war man sich auch bewusst, dass es schwer werden würde. Denn den Druck der Favoritenrolle kombiniert mit dem Kurztrip-Mysterium mussten die Jungs erst einmal Stand halten.

Leuna/Spergau, 31.03.2017. Am Samstag, 01.04.2017 geht es für den CV Mitteldeutschen zum vorletzten Mal auf Tour zum SF Aligse.

Langsam, aber sicher geht es in die letzten Züge der Saison 2016/2017. Für die Chemie Volleys steht dabei vor allem eines im Fokus: die Meisterschaft. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die Mitteldeutschen möglichst die letzten drei Hauptrundenspiele ohne Punktverluste absolvieren. Den Anfang dieser Begegnungen machen am kommenden Samstag die Jungs vom SF Aligse.

Leuna/Spergau, 27.03.2017. Die Piraten erringen auch im vorletzten Heimspiel der Saison den Sieg gegen den VV Humann Essen mit 3:0 (25:18, 25:20, 25:22) und bleiben Spitzenreiter.

Es war ein wichtiges Spiel für die Piraten auf dem Weg zur Meisterschaft. Gegen den Viertplatzierten, den VV Humann Essen, liefen sie (fast) zur Höchstform auf. Und das, obwohl die beiden Mittelblocker Artur Augustyn und Gjoko Josifov noch immer mit ihren Verletzungen zu kämpfen hatten. Letzterer bekam erst gar nicht die Chance, sich auf dem Parkett zu präsentieren. Für Josifov musste erneut das Nesthäkchen der Piraten, Tillmann Breuer, Position beziehen. Und auch dieses Mal konnte sich Coach Dudas auf den Jungspund verlassen.