News

Er lacht schon wieder!!! Und dafür hat er auch allen Grund. Zum einen feiert unser Konstantinos heute seinen 28. Geburtstag, zum anderen wird er zeitnah wieder ins Training einsteigen und somit seiner Mannschaft wieder zur Verfügung stehen. Χρόνια πολλά Konstantinos, μεγάλη επιτυχία und vor allem πολλή υγεία !!

Neues Jahr, Neues Glück! So sagt man, aber Glück muss man sich auch hart erarbeiten. Und dass taten die Volleyballer des CVM zwischen den Feiertagen reichlich. Schon am 28.12.2017 trafen sich die Mannen um Trainer Mircea Dudas zum Trainingsauftakt für die Rückrunde. Und das zahlte sich bereits am Wochenende aus. 3:0/ 75:61 (25:19/25:22/25:20) besiegte man im letzen Spiel der Hinrunde den Tabellendritten aus Schüttdorf und sicherte sich so die Tabellenführung. MVP wurde zum zweiten Mal unser Diagonalangreifer Chris Warsawski. Bereits am kommenden Samstag um 19.30 Uhr können die Pirates mit einem Sieg gegen den Tabellenzehnten aus Bocholt einen weiteren Schritt in Richtung Titelverteidigung unternehmen.

2017 12 17 Medieninfo Hürth CVM NachberichtLeuna/Spergau, 17.12.2017. Nach einem anstrengenden, aber siegreichen Wochenende treten die Piraten nun die wohlverdienten Weihnachtsferien an.

Drei Siege aus dem Wochenende, die Tabellenführung der 2. Volleyball Bundesliga Nord und den Einzug in das VVSA-Pokalfinale im Gepäck müsste die Stimmung bei den Chemie Volleys eigentlich auf dem Höhepunkt sein. Doch die Emotionen fallen eher gediegen aus: „Das war ein echter Knochenjob und hart an der Grenze,“ lautete das Fazit des Piraten-Trainers Mircea Dudas. Hintergrund seiner Äußerung war die Doppelbelastung für seine Schützlinge.

2017 12 14 Medieninfo Hürth CVM Vorbericht 1

Leuna/Spergau, 14.12.2017. Ein schweres Wochenende erwartet die Chemie Volleys, denn sie werden ligaseitig am Samstag und im VVSA-Pokal am Sonntag gleich doppelt gefordert.

Zu Anfang reisen die Piraten zum TVA Hürth. Im Vorjahr spielte der Club zum ersten Mal überhaupt in der 2. Volleyball Bundesliga, landete mit Rang sieben im Mittelfeld und hielt die Klasse. Das Gesicht der Mannschaft hat sich im Gegensatz zur Vorsaison verändert, denn mit Tom-Julius Werschek (ehemals Solingen Volleys), Thorben Burda (2. Mannschaft und TVA-Eigengewächs), Florian Hannich (kehrte nach einem Sabbatjahr wieder zurück) und Lukas Kopfer (TVA II) gab es einige neue Spieler. Zudem stießen im Laufe der Saison noch Nils Becker und Jan-Eric Schneider hinzu. Aktuell belegen die Hürther mit nur einem Sieg aus zehn Spielen den zwölften Tabellenplatz und befinden sich damit im Abstiegskampf.

2017 12 11 Medieninfo CVM Berlin Nachbericht 1

Leuna/Spergau, 11.12.2017. Der stärkste Gegner der Saison, der VC Olympia Berlin, wies die Piraten am Samstag, 09.12.2017, in ihre Schranken und entführte mit einem 3:1 Sieg die Tabellenpunkte in die Hauptstadt.

Zum ersten Mal in dieser Saison musste sich der Chemie Volley Mitteldeutschland geschlagen geben. Und das gegen ein Team, das im Altersdurchschnitt knapp sieben Jahre jünger ist. Der VC Olympia Berlin, die Nachwuchs-Schmiede der Männer-Nationalmannschaft, ließ beim Duell gegen die Piraten keinen Zweifel daran, dass sie es in dieser Liga nicht auf das Geburtsdatum, sondern auf Abgebrühtheit und Risikobereitschaft ankommt.