Leuna/Merseburg, 09.02.2017. Am kommenden Samstag, 11.02.2017 könnten die Piraten den nächsten Dreier einfahren. Dazu müssen sie sich um 19:00 Uhr dem Team des TUB Bocholt in der Euregio-Sporthalle stellen.

Bereits zum zweiten Mal treffen die Piraten auf den TUB Bocholt. Diesmal aber nicht vor heimischen Publikum. Diesmal wartet der „Frittenblock“, der Fanblock der Nordrhein-Westfalener auf die Mitteldeutschen und der wird eine Revanche für das im Oktober mit 3:0 verlorene Match verlangen. Dass die Bocholter gegen klare Favoriten gewinnen können, haben sie unter anderem gegen den SV Lindow-Gransee bewiesen, den sie im Januar mit einem hart erarbeiteten 3:2 bezwangen. Außerdem reiten die TUBSchrauber seit Jahresanfang auf einer Siegeswelle, die sie mit Kampfgeist, Teamspirit und einer großen Portion Selbstbewusstsein ausgestattet hat.

CVM-Coach Mircea Dudas mahnt deshalb zur Vorsicht: „Die Bocholter spielen aktuell auf einem guten Niveau, haben einige Spieler ausgetauscht und arbeiten hart an sich. Der Erfolg aus den letzten Spielen gibt ihnen Recht und wird sie beflügeln, sich enorm gegen uns zu behaupten. Deshalb müssen wir von Beginn an konzentriert sein und ihnen sozusagen den Wind aus den Segeln nehmen.“

Um gut für den Kampf gerüstet zu sein, treten die Piraten bereits am Freitag die 500 Kilometer lange Strecke an. „Dieses Vorgehen stammt noch aus unser Erstliga-Zeit. Die Jungs sollen fit sein und nicht mit schmerzenden Gliedern aus dem Bus direkt aufs Parkett marschieren. Deshalb übernachten wir im Hotel und trainieren Samstag Vormittag noch einmal“, kommentiert Sandy Penno, die Teammanagerin der Chemie Volleys. „Dies ist selbstverständlich kein Siegesgarant. Die Jungs müssen auch mental frei sein. Und darauf habe ich weniger Einfluss.“

Sollten die Piraten am Samstag drei Punkte einfahren, könnten sie erneut mit 46 Zählern die Spitze der Tabelle erklimmen, einen Punkt vor den TSV Giesen Grizzlys. Diese wiederum absolvieren ihre Wochenendbegegnung erst am Sonntag gegen das Volleyball-Internat Frankfurt. 

Donnerstag, 09.02.2017, 18:00 Uhr