News

2018 02 12 Medieninfo Essen CVM Nachbericht 1Essen/MZ, 12.02.2018. Etwas verspätet musste sich Maximilian Schmidt am Freitag auf den Weg nach Essen machen. Der Zuspieler des CV Mitteldeutschland hatte noch eine Klausur zu schreiben. Das Thema: Makroökonomik. Im dritten Semester studiert Schmidt mittlerweile in Halle Betriebswirtschaftslehre. Am Freitag hatte er das Glück, dass Teammanagerin Sandy Penno ihn mit dem Auto mitnehmen konnte und er etwas verspätet das Teamquartier in Essen erreichte.

Am Samstagvormittag stand er also wieder pünktlich mit den anderen Teamkollegen zum Training in der Halle, am Abend konnte er gemeinsam mit der Mannschaft über einen 3:0-Sieg jubeln und sich anschließend auf die Heimfahrt begeben. Diesmal im Teambus. Zum Einsatz kam Maximilian Schmidt nicht. Wieder einmal. "Ich spiele nicht besonders viel", sagt Schmidt, der vor der Saison vom VC Bitterfeld-Wolfen gekommen war.

2018 02 09 Medieninfo Essen CVM VorberichtLeuna/Spergau, 09.02.2018. Nach dem überaus wichtigen Heimsieg gegen den USC Braunschweig geht es für die Piraten am kommenden Wochenende mit der Punktejagd in Essen weiter.

Noch immer liegen die Piraten acht Punkte hinter dem Spitzenreiter VCO Berlin. Und noch immer haben sie drei Spiele weniger auf ihrem Konto. Doch für ein Überholmanöver dürfen sich die Mitteldeutschen nun keinen einzigen Fauxpas mehr erlauben. „Wir müssen nun all unsere Kräfte bündeln und massiv zum Gegenschlag ausholen, wenn wir das Ruder zur Meisterschaft zu unseren Gunsten herumreißen wollen,“ kommentiert Teammanagerin Sandy Penno.

2018 02 05 Medieninfo CVM Braunschweig Nachbericht 1

Leuna/Spergau, 05.02.2018. Mit einem klaren 3:0 (25:13, 25:13, 25:23) siegen die Piraten gegen den USC Braunschweig und bleiben in Meisterschaftsreichweite.

Es dauerte nur etwa eine Stunde, bis die Piraten am vergangenen Samstag als Sieger vom Platz traten. Nach den beiden verlorenen Duellen gegen den SV Lindow-Gransee und den VCO Berlin spielte sich das Team des CV Mitteldeutschland seinen gesamten Frust darüber von der Seele. Leidtragender war der USC Braunschweig, welcher vor allem in den ersten beiden Sätzen kaum einen Stich sah.

2018 02 01 Medieninfo CVM Braunschweig VorberichtLeuna/Spergau, 01.02.2018. Nach der knappen Niederlage am letzten Wochenende gegen den VCO Berlin sind die Piraten auf der Jagd nach der Meisterschaftstrophäe im Zugzwang bei der bevorstehenden Begegnung gegen den USC Braunschweig.

Mit acht Punkten und drei Spielen im Rückstand zur derzeitigen Nummer eins der Tabelle muss der CV Mitteldeutschland nun alle Register ziehen, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren. Dazu hat das Team die gesamte Woche hart an den Defiziten gearbeitet. „Wir stecken den Kopf nicht in den Sand. Zwei Spiele in Folge zu verlieren, kann passieren. Jetzt müssen wir uns wieder voll konzentrieren und keine Zähler mehr liegen lassen,“ so Trainer Mircea Dudas.

Leuna/Spergau, 28.01.2018. Obwohl die Mannschaft des CVM das Duell der kleinen Punkte mit 103:100 für sich entscheiden konnte, verloren die Pirates das Spitzenspiel der 2. BL Nord gegen den VCO Berlin knapp mit 2:3 (16:25/25:17/25:17/23:25/14:16).

Nach einem verkorksten 1. Satz, indem die Mannen von Mircea Dudas kein Mittel im Block fanden, spielten Sie sich im 2. und 3. Durchgang in einen Rausch und entschieden die Sätze klar für sich mit jeweils 25:17. Im vierten Durchgang kamen die Jungs vom VCO wieder besser ins Spiel und gewannen diesen knapp mit 25:23.

Leuna/Spergau, 28.01.2018. Obwohl die Mannschaft des CVM das Duell der kleinen Punkte mit 103:100 für sich entscheiden konnte, verloren die Pirates das Spitzenspiel der 2. BL Nord gegen den VCO Berlin knapp mit 2:3 (16:25/25:17/25:17/23:25/14:16).

Nach einem verkorksten 1. Satz, indem die Mannen von Mircea Dudas keinen Mittel im Block fanden, spielten Sie sich im 2. und 3. Durchgang in einen Rausch und entschieden die Sätze klar für sich mit jeweils 25:17. Im vierten Durchgang kamen die Jungs vom VCO wieder besser ins Spiel und gewannen diesen knapp mit 25:23.