News

Leuna/Spergau, 03.04.2017. Fünf Sätze waren am vergangenen Samstag, 01.04.2017 nötig, bis die Piraten gegen den SF Aligse als Sieger vom Platz gehen durften (25:21, 17:25, 26:24, 19:25, 7:15).

Drei Punkte sollten es am Samstag werden, so lautete der Wunsch der Chemie Volleys. Doch im Trainerstab und im Management war man sich auch bewusst, dass es schwer werden würde. Denn den Druck der Favoritenrolle kombiniert mit dem Kurztrip-Mysterium mussten die Jungs erst einmal Stand halten.

Leuna/Spergau, 31.03.2017. Am Samstag, 01.04.2017 geht es für den CV Mitteldeutschen zum vorletzten Mal auf Tour zum SF Aligse.

Langsam, aber sicher geht es in die letzten Züge der Saison 2016/2017. Für die Chemie Volleys steht dabei vor allem eines im Fokus: die Meisterschaft. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die Mitteldeutschen möglichst die letzten drei Hauptrundenspiele ohne Punktverluste absolvieren. Den Anfang dieser Begegnungen machen am kommenden Samstag die Jungs vom SF Aligse.

Leuna/Spergau, 27.03.2017. Die Piraten erringen auch im vorletzten Heimspiel der Saison den Sieg gegen den VV Humann Essen mit 3:0 (25:18, 25:20, 25:22) und bleiben Spitzenreiter.

Es war ein wichtiges Spiel für die Piraten auf dem Weg zur Meisterschaft. Gegen den Viertplatzierten, den VV Humann Essen, liefen sie (fast) zur Höchstform auf. Und das, obwohl die beiden Mittelblocker Artur Augustyn und Gjoko Josifov noch immer mit ihren Verletzungen zu kämpfen hatten. Letzterer bekam erst gar nicht die Chance, sich auf dem Parkett zu präsentieren. Für Josifov musste erneut das Nesthäkchen der Piraten, Tillmann Breuer, Position beziehen. Und auch dieses Mal konnte sich Coach Dudas auf den Jungspund verlassen.

Leuna/Spergau, 24.03.2017. Zum vorletzten Heimspiel der Saison, am Samstag, 25.03.2017, empfangen die Piraten den VV Humann Essen in der Jahrhunderthalle Spergau.

Sie waren die ersten Gegner der Piraten in dieser Saison, die Jungs vom VV Humann Essen. Und in diesem Auftaktmatch taten sich die Spergauer alles andere als leicht. Denn das damals noch neu zusammengewürfelte Team um Chefcoach Mircea Dudas hatte es mit routinierten und eingespielten Gastgebern zu tun. Entsprechend unrund starteten die Sachsen-Anhaltiner im September in die Partie, wenngleich sie am Ende durch harte Arbeit und immensem Kampfgeist den Sieg mit 3:1 davon trugen.

Delbrück/Spergau, 19.03.2017. Die Piraten siegen in der Hauptrunde am Samstag, 18.03.2017 gegen den DJK Delbrück und behaupten sich einen Tag später in der dritten VVSA-Pokalrunde.

Schon im Vorfeld der Begegnung mit dem Gastgeber DJK Delbrück gab der CV Mitteldeutschland bekannt, dass es ein schweres Spiel gegen den Tabellen-Sechsten sein würde. Die Spergauer plagten Verletzungsprobleme im Stamm-Kader. Insbesondere die wichtigen Mittelblocker Artur Augustyn und Gjoko Josifov machten die Knie Sorgen, wobei letzterer erst gar nicht mit zur Auswärtspartie anreiste. Libero Ricardo Nitschke fiel arbeitsbedingt aus. Umso mehr lastete die Verantwortung am Samstag auf der zweiten Riege. Tillmann Breuer besetzte neben Augustyn den Mittelblock, Hannes Mück gab auf der Libero-Position sein Bestes.

Leuna/Merseburg, 16.03.2017. Mit einem angeschlagenen Kader stellen sich die Piraten am Samstag, 18.03.2017 um 18:00 Uhr dem Team des DJK Delbrück.

Zwei Wochen Pause, zwei Wochen zur Regeneration und doch kollaborieren einige Spieler des CV Mitteldeutschland an diversen Wehwehchen. Und das so kurz vor dem Endspurt in die Meisterschaft. „Wir gehen mit großen Schritten auf das Saisonende zu, da ist es normal, dass die Kräfte und Muskeln der Jungs strapaziert sind. Über zehnmal Training pro Woche hinterlassen so ihre Spuren,“ kommentiert Teammanagerin Sandy Penno. „Zusätzlich sind die vielen Spielpausen kaum förderlich.“Nichts desto trotz werden alle Piraten bei der Fahrt nach Nordrhein-Westfalen dabei sein. Schließlich geht es um weitere wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft.