News

Leuna, 08.12.2018 Zuspieler Maciej Madej erhielt seine dritte MVP-Goldmedaille und führt jetzt die interne CVM-Wertung mit 3 Auszeichnugen an.

Auch gegen das Tabellenschlusslicht, den DJK Delbrück, behielt der Tabellenführer aus Sachsen-Anhalt die Oberhand und besiegte die Gäste aus Nordrhein-Westfalen klar mit 3:0 (25:18; 25:23; 25:17). Nachdem man im ersten Satz noch konzentriert zu Werke ging, schlich sich im zweiten Durgang ein gewisser Schlendrian ein. Viele ünnötige Fehler kosteten den Mitteldeutschen Punkte, um sich klar vom Gegner abzusetzen. Beim Stand vom 23:22 nahm Trainer Mircea Dudas dann noch eine Auszeit, um seine Spieler nochmals wachzurütteln. Anscheinend vernahmen die Spieler sein Klagen, konzentrierter zu Werke zu gehen und entschieden den Satz schlussendlich mit 25:23. Im dritten Durchgang waren die Gästen dann auch nicht mehr in der Lage, dem Tabellenführer Paroli zu bieten und konnten so den 3:0 Erfolg nicht mehr verhindern. Für die nächsten Spiele müssen die Spieler um Mircea Dudas aber wieder etwas mehr auf´s Parkett bringen um weiterhin erfolgreich zu sein.

Zum nächsten Spieltag reisen die Pirates dann zum USC Braunschweig. Das letzte Spiel des Jahres und gleichzeitig auch letzte Heimspiel findet am 22.12.2018 um 19.30 Uhr gegen den TUB Bocholt statt.

MVPs: Maciej Madej (Gold - CVM) & Benjamin Hunke (Silber - DJK Delbrück)

Weitere Begegnungen der 2. Volleyball Bundesliga Männer Nord vom 08./09.12.2018:

Lindow-Gransee : Baden 3:0 I  Bocholt : Bitterf.- Wolfen 1:3 I Schüttorf : Braunschweig 3:0 I Kiel : Essen 3:1 I Moers : Warnemünde 2:3 I

Nächste Heimspiel:


Pirates : TUB Bocholt  22.12.2018 19.30 Uhr JAHU SPERGAU

 

 

Leuna, 07.12.2018 Emotionen werden zum Spiel gegen den DJK Delbrück enorm wichtig sein! 1. vs.12.!

Am morgigen Samstag empfangen die Pirates den Tabellenletzten DJK Delbrück. Die Gegensätze könnten zum jetzigen Zeitpunkt kaum größer sein. Das rein aus deutschen Spielern bestückte Team um Trainer Ulrich Kussin konnte in der bisherigen Spielzeit noch keine Partie für sich entscheiden und wartet auf die ersten drei Punkte. Die Jungs vom CVM widerum, gewannen alle acht Spiele und sind im Moment Tabellenführer der 2. Bundesliga Nord. Somit wird am morgigen Spieltag sicherlich der Kopf dieses Spiel entscheiden. Sobald die Mittleldeutschen ein bisschen nachlassen, werden die Gäste aus Nordrhein-Westfalen versuchen, den Tabellenführer die ersten drei Punkte abzunehmen. Man darf gespannt sein!

Weitere Begegnungen der 2. Volleyball Bundesliga Männer Nord vom 08./09.12.2018:

Lindow-Gransee : Baden I  Bocholt : Bitterf.- Wolfen I Schüttorf : Braunschweig I Kiel : Essen  I Moers : Warnemünde 

Nächste Heimspiel:


Pirates : TUB Bocholt  22.12.2018 19.30 Uhr JAHU SPERGAU

Spergau, 01.12.2018. Mittelblocker Uchenna Ofoha sicherte sich seine zweite Gold-MVP Medaille beim 3:0 Sieg gegen den FC Schüttorf 09.

Pirates starten erfolgreich in die Vorweihnachtszeit !! Mit einem klaren 3:0 (25:21; 25:18; 26:24) Erfolg gegen den FC Schüttorf 09 haben die Jungs vom CVM das erste Dezemberspiel gewonnen. Nach zwei souveränen Durchgängen gerieten die Mitteldeutschen im dritten Satz mal wieder in Schieflage. Aber gegenüber zu den letzten Spielen, fanden die Spieler um Trainer Mircea Dudas, noch rechtzeitig zurück in die Spur und konnten somit den 12:17 Rückstand noch in einen 26:24 Satzerfolg ummünzen.

Durch diesen Sieg führen die Pirates weiter die Tabelle vor den punktgleichen Moerser SC und dem SV Warnemünde mit 4 Punkten Vorsprung an. Zum nächsten Heimspiel erwarten die Pirates den DJK Delbrück, derzeit Tabelllenletzer und noch ohne Sieg in dieser Saison.

 MVPs: Uchenna Ofoha (CVM, gold), Matthew Lambert Knigge (Schüttorf, silber)

Weitere Begegnungen der 2. Volleyball Bundesliga Männer Nord vom 01./02.12.2018:

Warnemünde : Lindow-Gransee 3:2 I Bitterf.- Wolfen : Moers 2:3 I Essen : Bocholt 0:3 I Braunschweig : Kiel 3:1 I Baden : Delbrück 3:2 I

Nächste Heimspiel:
Pirates : Delbrück  08.12.2018 19.30 Uhr JAHU SPERGAU

Spiel CVM A Kiel 26

Spergau, 29.11.2018. Nur noch VIER! Drei Heimspiele und ein Auswärtsspiel bestreiten die Pirates zum Jahresabschluss 2018. Beginnen tut man am Samstag, 01.12.2018 um 19.30 Uhr gegen den FC Schüttorf 09. Die Niedersachsen belegen in der derzeitigen Tabelle den 8. Platz mit einer Bilanz von 3 Siegen und 5 Niederlagen. Bisher gewannen die Mitteldeutschen zwar alle Begegnungen gegen die Gäste, aber es waren immer sehr umkämpfte Partien. Die Pirates wollen ihre Siegesserie fortsetzen und natürlich das Jahr 2018 als Tabellenführer beenden. Der erste Schritt soll am Samstag getan werden!!!

Weitere Begegnungen der 2. Volleyball Bundesliga Männer Nord vom 01./02.12.2018:

Warnemünde : Lindow-Gransee I Bitterf.- Wolfen : Moers I Essen : Bocholt I Braunschweig : Kiel I Baden : Delbrück  I

Nächste Heimspiel:
Pirates : Schüttorf 01.12.2018 19.30 Uhr JAHU SPERGAU

Baden, 25.11.18 Nach seiner Verletzungspause freute sich Alvi Shurdhi über die Auszeichnung zum besten Spieler.

Pirates on Tour - erfolgreich unterwegs !! Die Pirates erbeuten 3 Punkte vom Aufsteiger aus Baden. Durch ein klares 3:1 (25:16,25:11,23:25, 25:20) unterschtrichen die Jungs vom CVM ihre Favouritenstellung in der 2. Bundesliga Nord. In den ersten beiden Sätzen ließ man dem Gastgeber nicht den Hauch einer Chance und konnte diese klar für sich entscheiden. Nachdem man mitten des dritten Satzen noch knapp mit 14:13 führte, konnten die Spieler um Trainer Mircea Dudas das Spielniveau nicht bis zum Ende durchstehen. Die Gastgeber sicherten sich diesen mit 25:23 und konnten somit den Satzanschluss erzielen. Im vierten Durchgang spielten beide Teams bis zur Mitte des Satzes fast fehlerfrei und waren somit immer gleich auf. Zum Ende des Satzes setzte sich aber dann doch die Qualität der Mitteldeutschen durch und man gewann somit den vierten Satz mit 25:20. Somit bleiben die Pirates weiterhin Tabellenführer mit 3 Punkten Vorsprung und einem Spiel weniger. MVP Gold wurde erstmals Alvi Shurdhi. 

 MVPs: Alvi Shurdhi (CVM, gold), Moritz Behr (Kiel, silber)

Weitere Begegnungen der 2. Volleyball Bundesliga Männer Nord vom 24./25.11.2018:

Lindow-Gransee : Bitterf.- Wolfen 3:1 I  Moers : Essen 3:1 I Kiel : Schüttorf 3:2 I Bocholt : Braunschweig 2:3 I Delbrück : Warnemünde 1:3 I

Nächste Heimspiel:

Pirates : Schüttorf 01.12.2018 19.30 Uhr JAHU SPERGAU

Leuna, 23.11.2018 Das Team um Uchenna Ofoha will auch beim Aufsteiger, dem TV Baden, wieder hoch hinaus und 3 Punkte mitnehmen.

Der CVM muss am Wochenende weit in den Norden reisen, nämlich zum TV Baden. Der Aufsteiger, der nahe der Freien Hansestadt Bremen zu Hause ist, erwartet am Sonntag, den 25.11.2018 um 16.00 Uhr den Tabellenführer der 2. Bundesliga Nord. Das rein aus deutschen Spielern bestückte Team um den italienischen Trainer Ercole Bartolone konnte bisher 2 Siege einfahren und steht mit 8 Punkte auf Rang 10 der Tabelle. 

Für die Mannen um Trainer Mircea Dudas ist das Ziel klar, das Erarbeitete in Training und den bisherigen Spielen möglichst schnell abrufen und den Gastgeber von Anfang unter Druck setzen. 3 Punkte sind Pflicht, wenn man die Tabelle weiter von vorne anführen möchte. Aber das ist immer leichter gesagt als getan, denn alle Mannschaften können in dieser Liga guten Volleybal spielen und Siege muss man sich wie immer hart erkämpfen und erspielen.

 

Weitere Begegnungen der 2. Volleyball Bundesliga Männer Nord vom 24./25.11.2018:

Lindow-Gransee : Bitterf.- Wolfen I  Moers : Essen I Kiel : Schüttorf I Bocholt : Braunschweig I Delbrück : Warnemünde I

Nächste Heimspiel:

Pirates : Schüttorf 01.12.2018 19.30 Uhr JAHU SPERGAU