News

Leuna/Merseburg, 16.03.2017. Mit einem angeschlagenen Kader stellen sich die Piraten am Samstag, 18.03.2017 um 18:00 Uhr dem Team des DJK Delbrück.

Zwei Wochen Pause, zwei Wochen zur Regeneration und doch kollaborieren einige Spieler des CV Mitteldeutschland an diversen Wehwehchen. Und das so kurz vor dem Endspurt in die Meisterschaft. „Wir gehen mit großen Schritten auf das Saisonende zu, da ist es normal, dass die Kräfte und Muskeln der Jungs strapaziert sind. Über zehnmal Training pro Woche hinterlassen so ihre Spuren,“ kommentiert Teammanagerin Sandy Penno. „Zusätzlich sind die vielen Spielpausen kaum förderlich.“Nichts desto trotz werden alle Piraten bei der Fahrt nach Nordrhein-Westfalen dabei sein. Schließlich geht es um weitere wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft.

Leuna/Spergau, 05.03.2017. Einen weiteren Heimsieg verbuchten die Piraten mit 3:1 gegen den SV Lindow-Gransee am Samstag, 04.03.2017.

Auch an diesem Wochenende hatten die Fans des Chemie Volley Mitteldeutschland allen Grund zum Jubeln. Denn ihre Piraten überwanden erneut einen wichtigen Meilenstein im Kampf um die Meisterschaftskrone in der heimischen Jahrhunderthalle.

Coach Dudas gibt letzte Anweisungen an seine Piraten-CrewLeuna/Merseburg, 01.03.2017. Nach zwei Wochen Spielpause erwarten die Piraten den SV Lindow-Gransee am Samstag, 04.03.2017 in der Jahrhunderthalle Spergau.

Nachdem die Piraten am 19.02.2017 das Derby gegen Bitterfeld mit Bravour absolviert haben, durften sie vergangenes Wochenende, zumindest im Spielbetrieb, alle Fünfe gerade sein lassen. Lediglich eine leichte Trainingseinheit ordnete Cheftrainer Mircea Dudas für Samstag an. Genug Zeit also, um die geschundenen Muskeln auszuruhen und Kraft für die neuen Herausforderungen zu sammeln.

Leuna/Merseburg, 20.02.2017. Eindeutiger ging es nicht. Mit einem klaren 3:0 (23:25; 18:25; 16:25) gewannen die Piraten das wichtige Derby gegen den VC Bitterfeld/Wolfen und ordnen sich wieder an der Tabellenspitze ein.

Es war ein Bild sondergleichen. Sämtliche Anspannung, Nervosität und Konzentration wich mit dem Abpfiff des Schiedsrichters dem puren Freudentaumel. Piraten-Kapitän Artur Augustyn auf die Tribüne der Krondorfer Sporthalle, wo er gemeinsam mit den Wild Pirates, dem Fanclub des CVM, lautstark den Auswärtssieg bejubelte und zu den Trommeln tanzte. „Das war ein überragender Moment“, lächelt Teammanagerin Sandy Penno. „Die Jungs haben wirklich eine fantastische Leistung gezeigt und sich völlig verdient feiern lassen.“

Leuna/Spergau, 19.02.2017. Die Piraten lassen im Heimspiel gegen Schöneiche nichts anbrennen und gewinnen mit 3:0 (25:15, 25:15, 25:15).

„Zeitig Feierabend“, das war der Wunsch von Teammanagerin Sandy Penno vor der Begegnung mit der TSGL Schöneiche. Dass es jedoch nur knapp eine Stunde dauerte, war für sie dann doch überraschend. „Ich freue mich sehr, dass wir so schnell das Spiel für uns entschieden haben, habe es aber ehrlich gesagt kaum erwartet.“ Denn im Prinzip hatten die Randberliner als Tabellenletzter nichts zu verlieren und hätten völlig frei aufspielen können. Aber das taten sie nicht.

Leuna/Merseburg, 17.02.2017. Am kommenden Samstag, 18.02.2017, empfangen die Piraten um 19.30 Uhr das Team des TSGL Schöneiche in der Festung Spergau.

Das Rennen um die Meisterschaftskrone geht so langsam in die heiße Phase. Nachdem die Chemie Volleys vergangenen Samstag in Bocholt einen 3:0 Sieg einfahren konnten, liegen sie nur noch zwei Punkte hinter dem aktuell Erstplatzierten, dem TSV Giesen Grizzlys. In den verbleibenden acht Liga-Spielen dürfen sie sich nun keinen Ausrutscher mehr erlauben.