71148749 10156774249030186 430261182239080448 oMondorf, 01.03.2020. Die Volleyballer des CV Mitteldeutschland haben wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft in der 2ten Bundesliga Nord liegen gelassen. Das Team von Trainer Danilo Mirosavljevic verlor am Sonntag mit 0:3 (25:19 25:21 30:28) beim TuS Mondorf.

Für den CV Mitteldeutschland war es die zweite Niederlage in Folge und eine bittere Enttäuschung. Nach der Heimniederlage gegen Lindow-Gransee war man eigentlich auf Wiedergutmachung eingestellt und fest entschlossen, die so wichtigen Punkte dem eigenen Konto gutzuschreiben. Da hatte man allerdings die Rechnung ohne die Mondorfer gemacht. Für beides Teams ging es um Alles - Mondorf bis dato Tabellenvorletzter, kämpfte gegen den Abstieg und der CV Mitteldeutschland wollte in Richtung Tabellenspitze wichtige Punkte gutmachen.

Die Mondorfer spielten von Beginn an konzentriert und konnten sich im ersten Satz schnell und deutlich absetzen. Eine 10:4 Führung der Mondorfer zwang den CV Mitteldeutschland zur Auszeit. Bis zu zweiten technischen Auszeit liefen die Piraten einem Rückstand von mittlerweile 8 Punkten hinterher. Zwar konnten die Mitteldeutschen den Abstand zum Satzball verkürzen, aber Mondorf verwandelte den ersten von 5 Satzbällen zum 1:0. Auch im zweiten Satz ließen die Mondorfer nichts anbrennen und gingen mit 8:3 in die erste technische Auszeit. Zwar verkürzten die Piraten in der zweiten Satzhälfte noch auf 24:19, konnten zwei Satzbälle abwehren, mussten sich aber erneut geschlagen geben.

Der dritte Satz verlief, im Gegensatz zu den beiden vorangegangenen, recht ausgeglichen. Keins der beiden Teams konnte sich so recht absetzen und so wurde um jeden Punkt bedingungslos gekämpft. Der CV Mitteldeutschland vergab den ersten eigenen Satzball beim Stand 25:24. Auch wenn im Nachgang drei Matchbälle des TuS Mondorf erfolgreich abgewehrt werden konnte, gelang es den Piraten trotz hartem Kampf einfach nicht, den Satz für sich zu entscheiden. Für den CV Mitteldeutschland eine weitere bittere Niederlage im Kampf um die Krone der 2ten Bundesliga, für die Underdogs TuS Mondorf ein riesiger Erfolg und verdienter Sieg.

Jetzt heißt es für den CV Mitteldeutschland - Mund abputzen und weitermachen - Die nächste Chance auf wertvolle Punkte gibt es kommenden Wochenende in Essen. Auch wenn die Vorzeichen nicht die besten sind, im Hinspiel unterlag man mit 1:3, so werden die Piraten alle Kräfte mobilisieren um es diesmal deutlich besser zu machen.

MVP gold: Nico Wegner
MVP silber: Mateusz Lysikowski

Nächste Spiele des CV Mitteldeutschland:
07. März geht es auswärts gegen VV Human Essen
14. März ist der Kieler TV zu Gast im Heimathafen