Homepage 10Schüttorf, 26.1.2020. Das Duell Erster gegen Vierten, CV Mitteldeutschland gegen den FC Schüttorf 09, wurde am vergangenen Sonntag ausgetragen. Die lange Anfahrt für die Piraten schien ihnen nicht in den Knochen zu stecken, mit einer schnellen 3-Punkte-Serie ging man direkt in Führung. Mit gutem Angriffsspiel gewann man die Oberhand und konnte sich fünf Punkte absetzen (18:13). Neuzugang Mateusz Lysikowski sorgte mit seinen harten Sprungaufschlägen für klare Verhältnisse, der erste Durchgang mit 25:20 an die Spergauer.

Der zweite Satz begann sehr suboptimal. Mit einer Aufschlagserie des späteren MVPs der Schüttorfer, Daniel Gorski, ging man mit einem 5-Punkte-Rückstand in die erste technische Auszeit. Ab da nahm das Unheil seinen Lauf. Bei einer bedauerlichen Fehlentscheidung beim 8:16 kochten die Gemüter der Spergauer über. Neben Wortgefechten am Netz gab es von unserem Mittelblocker Kornel Kowalewski leider eine dem Schiedsrichter gewidmete unsportliche Geste, die daraufhin mit seiner Hinausstellung bestraft wurde. Die Emotionen waren damit noch nicht beruhigt, die Kapitäne beider Teams erhielten kurze Zeit später jeweils noch eine rote Karte. Schüttorf machte in Folge kurzen Prozess und spielte seinen Vorsprung bis zum Satzende unspektakulär runter (15:25).

Im dritten Satz konnte man sich trotz konstanten Rückstands beim 20:18 erstmals absetzen und mit einer kleinen Serie den ersten Auswärtspunkt verbuchen (25:20).

Der vierte Durchgang begann noch schlechter als der zweite. 1:8 lagen die Jungs von Trainer Danilo Mirosavljevic hinten, ein normalerweise uneinholbarer Vorsprung. Doch mit 8 Punkten in Folge, begünstigt von starken Aufschlägen von Hannes Mück, konnte man die Federführung wieder übernehmen und lag zwischenzeitlich sogar 14:11 vorne. Es folgten etliche spannende und lange Ballwechsel, kein Ball wurde verloren gegeben. Den Schlusspunkt setzte Kapitän Chris Warsawski zum 25:23 und dem damit verbundenen so wichtigen 3:1-Sieg.

Am kommenden Wochenende erwarten die Piraten am Samstag das Derby gegen den VC Bitterfeld-Wolfen, ehe es am Sonntag zur Talentschmiede zum VCO Berlin geht.

MVP's: Max Schmidt (Gold, CVM) & Daniel Gorski (Silber, CVM)