Homepage 8 Spergau, 12.1.2020. Mit einem 3:1-Sieg gegen den USC Braunschweig starten die Piraten des CV Mitteldeutschland in die Rückrunde und das neue Jahr 2020.


Der erste Satz begann wie die letzten Spiele auch begannen, konzentrierte Abwehrarbeit begünstigt durch einen sehr effektiven Aufschlag erspielte schnell eine Führung, den die Piraten zum 25:18 durchzogen.

Der zweite Satz war deutlich verhaltener, Braunschweig spielte befreiter und übte nun Druck aus. Daraus resultierten einige Unsicherheiten auf der Seite des CVM, der verdient Durchgang zwei 21:25 abgab.

Der Seitenwechsel brachte wieder die Stärken der Mannschaft um Kapitän Chris Warsawski hervor. Wie im ersten Satz gelang wieder der Zugriff im Block und der Abwehr (25:20), im vierten Satz waren die Gäste aus Niedersachsen schnell von einer Neun-Punkte-Führung gebrochen, die die Mitteldeutschen dann auch mit einigen Wechseln mit 25:14 und einem 3:1-Sieg nach Hause brachten.

MVP's: Max Schmidt (CVM, Gold) & Antti Poikela (USC, Silber)

Nächste Spieltermine:
26.01 - Schüttorf (auswärts)
01.02 - VC Bitterfeld-Wolfen (Heimspiel)