Emotionen 48Leuna, 15.02.2019 

In gut 2 Monaten ist die Volleyball Bundesligasaison der 2. Liga Nord der Männer beendet. Bis dahin heißt es für den Chemie Volley Mitteldeutschland noch 7 x alle Kräfte mobilisieren und natürlich pritschen, baggern, schmettern. Die Auftaktbegegnung dieses Endspurts findet morgen in der JAHU Spergau statt. Zu Gast wird im ersten richtigen Heimspiel 2019 die Männer aus Warnemünde sein. Der Tabellensechste hatte in der Hinrunde gegen die Gastgeber aus Mittelerde keine Chance und man verlor im November klar mit 3:0. Es besseres Ergebnis erwarten sich die Gäste von der Küste schon, zumal man in den letzten beiden Partien gegen Bitterfeld und Essen als Verlierer vom Platz ging.

Für den Tabellenführer beginnt also morgen vor heimischer Kulisse der Kampf um die Krone der Saison 2018/19. Leicht wird dies allerdings nicht! Zwar konnte man nach der ersten Saisonniederlage alle 3 Spiele gewinnen, jedoch musste man gegen Bitterfeld und Bocholt in die Verlängerung. Man mag gespannt sein wie die Mannen um Mircea Dudas auf die Zielgerade einbiegen. Für das junge Team beginnt sicherlich auch die doch zunehmende nervliche Belastung. Einen großen Ausrutscher darf man sich nicht mehr erlauben, wenn man zum dritten Mal in Folge die Meisterschaft gewinnen will. Doch Trainer und Mannschaft sind zuversichtlich das große Ziel zu erreichen. Der Countdown beginnt, morgen 19.30 Uhr JAHU Spergau. Erster vs. Sechster, 2. BL Nord Männer!

Weitere Begegnungen der 2. Bundesliga Nord Männer am 16./17.02.2019:

Bitterfeld : Baden | Essen : Delbrück I Braunschweig : Lindow I Schüttorf : Moers I Kiel : Bocholt 

Nächste Heimspiel:

Pirates : Warnemünde 16.02.2019 19.30 Uhr JAHU Spergau