Leuna/Spergau, 01.02.2019. Das erste Heimspiel der Piraten im neuen Jahr, wird ein absoluter Knaller, denn der Liga-Konkurrent VC Bitterfeld-Wolfen tritt am Samstag, 02.02.2019, zum Derby im EUROVILLE Naumburg an.

Im letzten Aufeinandertreffen dieser Saison zeigte der VC Bitterfeld/Wolfen, dass in der Mannschaft viel Potenzial steckt. Zwar verlor man nur knapp mit 2:3 gegen den Vorjahresmeister, spielte aber sehr guten Volleyball. Danach aber zeigten die Gäste  sehr durchwachsende Leistungen. Im Jahr 2019 konnte man nach zwei Niederlagen letzte Woche endlich mal wieder gewinnen. Aufgrund dieser Schwankungen ist man mit einer Prognose mehr als zurückhaltend: „Das primäre Saisonziel lautet diesmal Klassenerhalt ", so heißt es aus der Nachbarregion. Die Pirates widerum wollen genau wie in den letzten beiden Jahren den Titel holen und brauchen dafür natürlich auch die Punkte gegen Nachbarn. 

Der CV Mitteldeutschland blickt erwartungsvoll auf diese Begegnung. Die Piraten sind sehr gespannt auf dieses Duell, obwohl man nicht zu Hause spielen kann. Mit dem Umzug ins EUROVILLE Naumburg bestreiten die Piraten ihr drittes Heimspiel in fremder Umgebung. In den letzten Jahren ist man schon mal nach Dessau und Merseburg ausgewichen, aber freiwillig. Diesmal bliebt der Heimmannschaft aber nix anderes übrig, da die Gäste einer Spielverlegung nicht zustimmten. Wie heißt es immer so schön, auf gute Nachbarschaft. GENAU SO!Aber man hat das Beste daraus gemacht und hat mit den Inhabern des EUROVILLE einen sehr angenehmen und kompetenten Partner gefunden. 

Kommt nach Naumburg, besucht die Stadt und schaut euch das Derby in der 2. Volleyball Bundesliga Nord an. Es wird ein Fest!

 

Weitere Begegnungen der 2. Bundesliga Nord Männer am 02./03.02.2019:

Essen : Warnemünde | Bocholt : Moers I Braunschweig : Baden | Delbrück : Schüttorf I Kiel : Lindow