Magdeburg, 07.09.2019 Trotz guter Ansätze reichte es für die Mannen vom CVM nicht für ein Weiterkommen

Wie schon in den Jahren zuvor, scheiterten die Pirates früh im Pokalwettbewerb. Diesmal allerdings schon im Verbandspokal. Aufgrund der neuen Spielkonstellation hatten die Pirates erst zwei Spiele in der Vorrunde (Niederlage gegen Dessau, Sieg gegen Magdeburg),um dann im Halbfinale auf den Liganachbarn aus Bitterfeld zu treffen. Dieses Duell gewann man zwar mit 2:0, musste sich dann am im Finale nochmals Dessau geschlagen geben. Aufgrund von Urlaub und Verletzungen konnte man mit dem Ergebnis zufrieden sein. Der Kader aus einigen Spielern aus der ersten Mannschaft und vielen Nachrückern aus der eigenen Jugend war bunt gemischt und hatte somit noch einige Schwiergkeiten. Sicherlich hätte man gerne die Runde noch übertstanden, aber in den letzten Jahren war der Pokal nicht der Wettbewerb der Pirates. Hoffentlich ein gutes Omen für den BL Saison 2019/2020.