Leuna/Spergau, 20.01.2018. Einmal Hui, einmal Pfui, so könnte man beide Spiele gegen die den SV Lindow-Gransee zusammenfassen. Nach der besten Saisonleistung im Hinspiel verloren die Pirates am Samstag klar gegen gegen den Brandenburgischen Sportverein mit 0:3 (24:26/22:25/19:25). Dadurch fügten Sie den Mitteldeutschen die erste Saisonniederlage in fremder Halle zu. Nach einem ausgeglichen 1. Satz, dem man nur knapp mit 24:26 verlor, konnten die Pirates nicht mehr mit den Mannen aus Lindow mithalten und verloren die Sätze zwei und drei jeweils klar.

Selbst Rückkehrer Konstantinos Dalakouras konnte nach seiner Einwechslung seiner Mannschaft nicht die erhoffte Wende bringen. MVP-Silber bekam Außenangreifer Stefan Ristic.

Jetzt heißt es kurz schütteln und ab Montag liegt dann die volle Fokussierung auf die nächste Auswärtsaufgabe gegen die Jungs vom Volleyballinternat aus Berlin. Diese fügten den Pirates ja kurz vor Jahresschluss die erste Saisonniederlage zu und sind im Sportforum Hohenschönhausen diese Saison noch ungeschlagen.

Somit kommt es dann nächsten Sonntag zum Spitzenspiel der 2. BL Nord. WIR freuen uns darauf!!

Samstag, 20.01.2018, 20:00 Uhr