Felix Glücklederer im Angriff gegen den Giesener BlockLeuna/Merseburg, 26.01.2017. Im Rennen um die Meisterschaftskrone treten die Piraten am Freitag, 27.01.2017 beim Mitfavoriten TSV Giesen in der SparkassenArena Hildesheim an.

Etwas mehr als vier Monate ist es her, dass die Giesener Grizzlys die frisch zusammengestellte Piraten-Crew mit 1:3 aus der Festung Spergau katapultierten. In einem umkämpften Match gelang es den eingespielten Niedersachsen damals jedoch besser, sich in das Spiel einzufinden und trotz des anfänglichen Satzrückstandes die Ruhe zu bewahren. Auf Seiten der Chemie Volleys lief es zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz so rund. Doch dies hat sich zwischenzeitlich geändert.

Mit einer nahezu reinen Weste mit 14 Siegen aus 15 Spielen fordern die Spergauer am Freitag Revanche. Das Team um Coach Mircea Dudas brennt darauf, in Hildesheim ihr tatsächliches Volleyball-Können unter Beweis zu stellen und zum Gegenschlag auszuholen. „Die Niederlage gegen Giesen war bitter. Im zweiten Spiel der Saison hatte sich das Team noch nicht ganz gefunden,“ kommentiert die Teammanagerin Sandy Penno. „Heute sieht das etwas anders aus. Die Mannschaft ist gefestigt. Selbst klare Rückstände können sie gemeinsam aufholen und in einen Sieg verwandeln. Dieser Kampfgeist wird gegen Giesen enorm wichtig sein.“

Aktuell belegen die TSV Giesen Grizzlys Tabellenplatz Eins mit 42 Punkten aus 17 absolvierten Spielen. Die Mitteldeutschen halten Platz zwei mit 40 Punkten aus 15 Spielen. Ein Drei-Punkte-Sieg könnte für beide Mannschaften bereits ein kleiner Vorentscheid auf die Meisterschaft bedeuten. Umso packender wird dieses Saisonhighlight für die Teams und Zuschauer. Start der Partie ist um 20 Uhr in der SparkassenArena Hildesheim.

Donnerstag, 26.01.2017, 16:00 Uhr