Viel Zeit zum Feiern gab es nicht für die Volleyballpiraten des CV Mitteldeutschland nach dem überraschenden 3:2 Auftakterfolg gegen Evivo Düren.

Bereits am Mittwoch geht es weiter für die Truppe von Trainer Michael Mücke. In Wuppertal trifft man auf die Titans Bergisches Land, die in der letzten Saison sportlich zwar abgestiegen sind aber die Lizenz von Zweitligameister Leverkusen übernommen haben und so auch in dieser Spielzeit in der 1. Liga ans Netz gehen. Im Gegensatz zu den Piraten haben die Akteure um Spielertrainer Gergely Chowanski ihr Auftaktmatch mit 1:3 in Bottrop verloren. Bei dieser Niederlage aber war zu sehen, dass diese Mannschaft Potential hat. Neu im Team sind zum Beispiel Außenangreifer Björn Matthes und der U23 Beachvolleyballeuropameister Alexander Walkenhorst. Der CV Mitteldeutschland hat sich in Wuppertal einen Sieg fest vorgenommen. Sollten Aufschlag, Annahme und Block ähnlich stabil sein wie gegen Düren steht diesem Plan eigentlich nichts im Wege.