von unserem Medienpartner MZ - Frank Harnack

Piraten-Trainer Ulf Quell muss es schon geahnt haben. „Wir werden viel Geduld und Nervenstärke in der neuen Spielzeit brauchen“, hatte der Coach vor dem Bundesliga-Auftakt am Mittwochabend gegen den TV Rottenburg gesagt. Und wie zum Beweis stürzten sich seine Spieler gleich in eine Nervenschlacht. 0:2 lagen sie bereits hinten, um die Partie mit einer Energieleistung am Ende doch noch 3:2 (24:26, 20:25, 25:22, 25:17, 15:10) zu gewinnen.

Hier geht es zum ganzen Beitrag.