In der letzten Saison stieß er zu den Pirates und machte an der Seite von Headcoach Ulf Quell einen hervorragenden Job. Nun übernimmt Mircea Dudas das Amt seines Vorgängers für die bevorstehende Zweitliga-Saison.

Nachdem die Piraten vergangene Woche ihren Abschied aus dem Volleyball-Oberhaus und gleichzeitig das Vertragsende mit Ulf Quell bekannt gaben, konzentrierte man sich in erster Linie auf die Verpflichtung eines neuen Cheftrainers. „Unser Bestreben war es, jemanden an Bord zu haben, der weiß wie wir ticken, welche Ziele wir verfolgen und der menschlich zu uns passt. Mircea hat bewiesen, dass wir auf einer Wellenlänge liegen und in die gleiche Richtung blicken. Er versteht unseren Rückschritt in die zweite Liga als Chance, sich neu zu sortieren und anzugreifen“, freut sich Clubmanager Rick Wiedersberg über die Entscheidung von Dudas.

Der gebürtige Rumäne blickt auf einen weitreichenden Erfahrungsschatz zurück. Gemeinsam mit Quell fungierte er beispielsweise 2009 und 2010 an der Seite von Trainerlegende Stelian Mucolescu bei der rumänischen Nationalmannschaft, hielt das Trainerzepter bei Remat Zalau, SCM Craiova oder Steaua Bukarest in den Händen und begleitete die Chemie Volleys als Co-Trainer durch die vergangene Spielzeit.

Für Dudas startet jetzt die heiße Phase des Kaderaufbaus, um sich für die Zweitliga-Saison bestmöglich zu wappnen und das Ziel „Wiederaufstieg“ perfekt zu machen. Dankenswerte Unterstützung erhält er dabei von Noch-Trainer Ulf Quell, der ihm beratend zur Seite stehen wird.

Mittwoch, 08.06.2016, 10:00 Uhr
Autor: Sandy Penno