Zum letzten Heimspiel der Hauptrunde empfangen die Pirates am Mittwoch, 09.03.2016 um 19:30 Uhr den TV Ingersoll Bühl in der Jahrhunderthalle Spergau.

Der Endspurt steht für die Piraten vor der Tür. Nur noch zwei Spiele liegen auf dem Weg zur Wahrheit, ob es für die Mitteldeutschen in der Pre-Playoff-Phase weitergeht oder ob sie sich mit dem elften Platz und dem damit einhergehenden, sportlichen Abstieg auseinandersetzen müssen.

Die Zeichen pro Klassenerhalt stehen dabei gar nicht so schlecht. Die NETZHOPPERS liegen Punktgleich, aber mit einem besseren Satzergebnis auf Rang 10, Coburg und Rottenburg sind lediglich einen Punkt im Vorteil. Alle Mitkonkurrenten haben außerdem ein relativ schweres Restprogramm auf dem Plan. Für die Pirates wiederum könnte am Mittwoch gegen Bühl oder auch am Samstag gegen Herrsching jeweils ein Sieg zum Greifen nahe sein.

Der TV Ingersoll Bühl wartet in dieser Saison als Überraschungsteam auf. Nicht nur, dass sich die Bisons in der Hauptrunde gegen den Rekordmeister Friedrichshafen mit 3:2 erfolgreich durchsetzen konnten. Auch mit dem Einzug ins Pokalfinale, welches sie als Vizemeister abschlossen, schrieben sie Vereinsgeschichte.

Im Hinspiel konnten die Chemie Volleys den Bühlern kaum Paroli bieten. Mit 3:0 und einem verletzten Kapitän Artur Augustyn verließen sie Anfang Januar 2016 die Großsporthalle. Jetzt fordern die Schützlinge von Chefcoach Ulf Quell Revanche. Ziel ist es nicht nur, das bevorstehende Match zu gewinnen, sondern die gesamten drei Punkte in Spergau zu halten. Damit würden die Pirates den letzten Tabellenplatz weit hinter sich zu lassen.

Um 19:30 Uhr startet die Partie in der Jahrhunderthalle Spergau. Das Team freut sich auf seine Fans und Zuschauer, die zum Abschluss der Hauptrunde noch einmal aus vollen Rohren anfeuern können.

Tickets gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder im Internet unter www.chemie-volley.de.

Mittwoch, 09.03.2016, 10:00 Uhr

Autor: Sandy Penno