Bei den Piraten des Chemie Volley Mitteldeutschland geht es Schlag auf Schlag, denn Neuverpflichtung Nummer Sechs ist unter Vertrag. Nenad Somaz heißt der in Knin geborene Bosnier, der ab August neben Janusz Gorski und Ramon Martinez Gion die Annahme-Außen-Positition besetzen wird.

Wie bereits Gion war Nenad im Mai zum Probetraining nach Mitteldeutschland gereist und hat einen bleibenden Eindruck bei Cheftrainer Ulf Quell hinterlassen. Mit seinen 1,99 Meter ist er der körperlich Größte von den Dreien, ob er aber auch mit seiner Leistung die Mitkonkurrenten überragen wird, kann Quell  noch nicht einschätzen.

„Nenad hat bereits in Bosnien, Serbien, Katar und Rumänien gespielt. Er bringt also eine Menge Erfahrung mit und das merkt man ihm an. Allerdings kann ich Stand heute noch nicht sagen, wer von den Jungs zum Stamm gehören wird.“ Ein Credo von Quell ist es, auf jeder Position den Wettbewerb zu forcieren, um von den Spielern die bestmögliche Leistung abzufordern. „Auf Annahme-Außen haben wir jetzt drei Spieler, die jeder für sich gute Voraussetzungen, Erfahrungen und Potenziale mitbringen. Das Training wird zeigen, wer sich gegen die anderen behaupten kann“, kommentiert Quell.

Sormaz startete 2007 seine Volleyballkarriere im bosnischen Brcko, bevor er 2010 die Chance zur Veränderung ergriff und in Serbien für Mladi Radnik Požarevac auflief. Von dort wechselte er 2011 für drei Jahre zum Qatar Sport Club in Doha, mit welchem er in 2014 die bronzene Meisterschaftsmedaille gewann. Zuletzt spielte der 23-Jährige in Rumänien für Banatul Caransebes.

Herzlich Willkommen im Team der Pirates, Nenad!

Nicht mehr für die Pirates agieren werden: Yannick Harms und Ruben Schott. Harms hatte bereits nach der Saison gegenüber dem Club angedeutet, dass er seine Zukunft eher im Bereich Beachvolleyball sieht und hat sich nun entschieden, diesen Weg endgültig weiter zu verfolgen. Schott, der in der vergangenen Spielzeit lediglich von den BR Volleys ausgeliehen war, wird in 2015/16 voraussichtlich wieder bei den Berlinern mitmischen. 

Montag, 06.07.2015, 17:45 Uhr