Nach dem tragischen Unglück vergangene Woche, bei dem unser Libero Dennis Hefter bei einem schrecklichen Zugunfall ums Leben kam, fiel die Entscheidung der Piraten nicht leicht. Doch das Team hatte sich eindeutig für den Kampf ausgesprochen. „Dennis hätte es so gewollt“, war die gemeinschaftliche Aussage. „Ich bin stolz, dass die Jungs weiter kämpfen. Es war eine harte Woche für alle Beteiligten. Jetzt nutzen wir den Sport als Therapie“, so Ulf Quell, Cheftrainer der Chemie Volleys. 
Damit geht es morgen früh um 10 Uhr in Richtung Herrsching, wo die Mitteldeutschen das erste Pre-Playoff Spiel im Modus Best-of-Three bestreiten werden.
Wir freuen uns besonders, dass auch der Fanclub die Piraten vor Ort unterstützen und anfeuern wird. 
Drücken wir den Jungs gemeinsam die Daumen, dass sie ihre mentale Stärke beweisen und sowohl Dennis, der morgen seinen 22. Geburtstag feiern würde, als auch Ulf Quell, der ebenfalls sein Wiegenfest begeht, ein wundervolles, siegreiches Geschenk machen.
Dienstag, 03.03.2015, 23:30 Uhr