Das letzte Spiel der Hauptrunde steht am morgigen Samstag, 21.02.2015 für die Piraten auf dem Plan. Gegen die Gastgeber, den TV Rottenburg, wollen sie noch einmal all ihren Kampfgeist auspacken und einen wichtigen, punktereichen Sieg einfahren, bevor es für sie am 04.03.2015 in die Pre-Playoffs geht.

Bereits das Hinspiel in der Festung Spergau konnten die Mitteldeutschen für sich entscheiden. Als Außenseiter gingen die Chemie Volleys Mitte Dezember in das Match, gewillt, alles zu geben und jeden einzelnen Punkt hart zu erkämpfen. Und genau das ist ihnen gelungen. In einem nervenaufreibenden Krimi entschieden sie das Match mit 3:2 für sich.

Und auch morgen soll den schwäbischen Gegnern nichts geschenkt werden. Mit den letzten beiden  Siegen vom vergangenen Wochenende im Rücken kann das Team von Ulf Quell selbstbewusst in das Duell gehen. Zusätzlich sollte ihnen das Wissen, dass sie gegen die Mannschaft auf der gegenüberliegenden Courtseite gewinnen können, Auftrieb geben, an die letzten Ergebnisse anzuknüpfen. Schließlich geht es um die beste Ausgangsposition für die bevorstehenden Pre-Playoffs.

Auch die Rottenburger werden alles daran setzen, sich nicht nur für die Niederlage in Spergau zu revanchieren, sondern auch ihren Tabellenplatz zu sichern. Derzeit mit Platz 6 direkt für die Playoffs qualifiziert, besteht doch noch die Möglichkeit, dass sie in die Riege letzten 4 Kandidaten rücken, wenn sie 3 Punkte an die Chemie Volleys verlieren und die NETZHOPPERS mit 3 Punkten gegen den TSV Herrsching gewinnen.

Es bleibt also spannend in der Tabelle des Volleyball-Oberhauses und für die Pre-Playoff-Position der Pirates. 

Freitag, 20.02.2015, 18:30 Uhr