Unerwartet und aus heiterem Himmel erreichte die Nachricht am Sonntag Abend den CVM: Peter Trolle Bonnesen möchte auf eigenen Wunsch das Team verlassen. Ein Schock für Cheftrainer Ulf Quell und das gesamte Team nebst Stab. Erst vor wenigen Wochen war Peter nach Mitteldeutschland gekommen, hoch motiviert und bereit, die Bälle aus der Diagolen in das gegnerische Feld zu prügeln. Und nun das, nur 10 Tage vor dem ersten Spiel im Bundesliga Betrieb gegen Lüneburg. 

Peter hatte sich in der Vorbereitungszeit als absoluter Gewinn für die Pirates entpuppt und zählte beim Headcoach bereits hinter vorgehaltener Hand als Stammspieler.

Die Gründe für Peter´s Entscheidung sind nach seiner Aussage vielfältig: er vermisse seine Eltern und Freunde extrem, fühle sich allein, isoliert und überhaupt nicht wohl, auch nicht ins Team integriert. Was die jungen Piraten durchaus verwundert, denn Peter fehlte seinerseits leider jegliches Interesse, an den Teamveranstaltungen teilzunehmen, trotz ausdrücklicher Einladung. 

Für Ulf Quell gilt es nun, innerhalb kürzester Zeit einen neuen Diagonalspieler zu finden, was bei der Tatsache, dass in Ländern wie Polen oder Slowakei die Ligen bereits begonnen haben, nicht ganz einfach sein wird. Bis dato werden sich vorerst Enrico Ehrhardt und Marcin Brzezinski auf der Diagonalen abwechseln.

Der CVM wünscht Peter alles Gute für die Zukunft und bedauert seine Entscheidung sehr!

Mittwoch, 08.10.2014, 23:00