Aus dem Lager des Deutschen Volleyball-Verband (DVV) kam am Freitagabend frohe Kunde. Dennis Hefter wurde in Vorbereitung der Weltliga und Weltmeisterschaft der Männer Anfang September in Polen vom DVV-Chefcoach, Vital Heynen, zum ersten Sichtungslehrgang Mitte Mai nach Düren eingeladen.„Ich war natürlich sehr begeistert vom Anruf des Bundestrainers und dieser Einladung, mit der ich in keiner Weise gerechnet hatte. Umso mehr freue ich mich jetzt, ein paar Tage mit den Leuten zu trainieren, die seit Jahren meine Vorbilder sind. Ich werde dort sicher viel lernen können und kann schon mal ein wenig in die Teamatmosphäre hineinschnuppern“, freut sich der 21-jährige Pirat aus Mitteldeutschland. Hefter sitzt gerade über seinen Büchern, um noch ein paar Lektionen für sein Studium in Halle nachzuholen. „Die nötige Zeit für den Lehrgang muss ich mir dann freischießen und werde noch vor Ostern mit den Dozenten der UNI reden“, plant der der sympathische CVM-Libero schon weiter und schlug dann gelassen das nächste Kapitel seiner Lektüre auf. Viel Erfolg wünscht auf diesem Weg Management und Vereinsvorstand.