Medieninformation | Deutsche Volleyball-Liga | 12.11.2013

Wer qualifiziert sich für das Viertelfinale im DVV-Pokal der Männer? Diese spannende Frage wird in den Achtelfinals aufgelöst. 16 Volleyball-Bundesligisten stehen sich am 13. und 14. November gegenüber. Sie alle wollen in die nächste Runde einziehen, von der aus das große Ziel, das Pokalfinale am 2. März 2014 in Halle/Westfalen, in greifbare Nähe rückt. Sieben Begegnungen finden bereits am Mittwoch, 13. November, statt. DVL-live.tv zeigt das Erstliga-Duell TV Rottenburg gegen den Moerser SC als 1-Kamera-Stream (Mittwoch, 19:30 Uhr).

Dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat, hofft man besonders in Spergau: Beim CV Mitteldeutschland ist der Knoten in der Bundesliga noch nicht so Recht geplatzt, am Mittwoch kommt um 19:30 Uhr nun mit den Berlin Recycling Volleys der Meister in die Jahrhunderthalle. Zur gleichen Zeit empfangen die RWE Volleys Bottrop den VC Dresden.

 

Ab 20 Uhr mischen auch die Zweitligisten im Geschehen mit: Der FC Schüttorf empfängt mit dem amtierenden Pokalsieger Generali Haching erstmals seit über zehn Jahren einen Gegner aus dem Oberhaus in heimischer Halle – ausgerechnet jenen, der dem FC 09 im Jahr 2001 in der Relegation den Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga vermasselte. Ein großes Los gezogen hat ebenfalls die TG Rüsselsheim: Schwergewicht VfB Friedrichshafen wird im Rhein-Main-Gebiet erwartet. Die L.E. Volleys wie auch der SV Lindow-Gransee fiebern ihren Begegnungen mit den in der 1. Bundesliga noch ungeschlagenen Teams vom TV Ingersoll Bühl bzw. evivo Düren entgegen.

 

Am Donnerstag, 14. November, folgt um 20 Uhr die letzte Partie der ersten Hauptrunde zwischen dem TSV Herrsching und der VSG Coburg/Grub. Für den TSV Herrsching ist das Erreichen des Achtelfinals im Pokalwettbewerb nach dem Aufstieg in die 2. Bundesliga der bislang größte Erfolg in der Vereinsgeschichte. Gegen die VSG Coburg/Grub soll die Erfolgsgeschichte nun weiter geschrieben werden.

 

Die Auslosung der Viertelfinals nimmt Bundesspielwart Frank Elsner bereits am Mittwoch im Anschluss an das Achtelfinale zwischen CV Mitteldeutschland und den BR Volleys in Spergau vor.

 

Männer-Achtelfinale

13.11.2013 | 19:30 Uhr | TV Rottenburg – Moerser SC (DVL-live.tv)

13.11.2013 | 19:30 Uhr | CV Mitteldeutschland – BERLIN RECYCLING Volleys

13.11.2013 | 19:30 Uhr | RWE Volleys Bottrop – VC Dresden

13.11.2013 | 20:00 Uhr | SV Lindow-Gransee – evivo Düren

13.11.2013 | 20:00 Uhr | FC Schüttorf 09 – Generali Haching

13.11.2013 | 20:00 Uhr | TG Rüsselsheim – VfB Friedrichshafen

13.11.2013 | 20:00 Uhr | L.E. Volleys – TV Ingersoll Bühl

14.11.2013 | 20:00 Uhr | TSV Herrsching – VSG Coburg/Grub

 

Termine Pokal-Viertelfinals der Frauen

Im Frauen-Viertelfinale des DVV-Pokals stehen die Termine fest. Die Begegnung zwischen dem Dresdner SC und VT Aurubis Hamburg ist abweichend vom Rahmenspieltermin am Mittwoch, den 20. November, auf Montag, den 18. November, verlegt worden. Sie findet um 20 Uhr in der Margon Arena statt. Grund für die Verlegung ist das Europapokalspiel der Hamburgerinnen am 20. November. In der zweiten Runde des CEV Challenge Cups ist Doprastav Bratislava zu Gast in der CU Arena.

 

18.11.2013 | 20:00 Uhr | Dresdner SC – VT Aurubis Hamburg
20.11.2013 | 19:00 Uhr | Schweriner SC – Allianz MTV Stuttgart
20.11.2013 | 19:30 Uhr | USC Münster – VolleyStars Thüringen
20.11.2013 | 20:00 Uhr | Rote Raben Vilsbiburg – Ladies in Black Aachen

 

Weitere Pokaltermine

27.11.2013 Männer-Viertelfinale

14.12.2013 Halbfinale

02.03.2013 Finale

 

Ticketservice Pokalfinale
Eintrittskarten für das DVV-Pokalfinale sind zum Preis ab 10,00 Euro im GERRY WEBER Ticket-Center (Weidenstraße 2, 33790 Halle/Westfalen) telefonisch unter 05201-8180 oder online unter www.gerryweber-world.de zu erwerben. Neben den Kategorien I bis IV sowie der Spezialaktion Team- und Vereinsbonus gibt es für die Endspiele 2014 eine Familienkarte. Mit dieser können zwei Erwachsene und zwei Kinder (bis einschließlich 15 Jahre) für 70,00 Euro in der Kategorie I Volleyball-Spitzensport live erleben.