von unserem Medienpartner MZ - Frank Harnack

Fünf Spieltage in der ersten Volleyball-Bundesliga der Männer sind rum, und in der Spergauer Jahrhunderthalle macht sich Ernüchterung breit. Nur zwei Punkte holte der CV Mitteldeutschland bislang, und die stammen noch aus dem ersten Saisonmatch gegen Rottenburg. Seitdem wartet das Team von Trainer Ulf Quell auf ein Erfolgserlebnis. Zuletzt enttäuschten die Chemie Volleys am Sonntag zu Hause gegen Bottrop (1:3). Quell stand nach der Partie eine Weile mit CVM-Chef Peter Kurzawa zusammen, beide mit ernster Miene ins Gespräch vertieft. Mit Kurzawa unterhielt sich dann auch Frank Harnack.

Hier geht es zum ganzen Beitrag.