Teambuilding ist angesagt bei den Piraten und nichts ist dafür wertvoller, als das Gefühl, gemeinsam in einem Boot zu sitzen. Dieses Gefühl lebt das neu zusammengesetzte Team um Chefcoach Ulf Quell in dieser Woche mehr als einmal aus. „Dickboot-Cup“ heißt das Zauberwort, was es gilt mit Leben zu erfüllen. Auf der Saale, unmittelbar vor den Toren des Bootshauses vom Kanuclub Bad Dürrenberg, warten diese „dicken Boote“ (Bildquelle: KC Bad Dürrenberg) auf ihre Crew, und die Piraten vom CVM werden diese Boote am Samstag mehr als einmal gemeinsam entern. „Acht Crewmitglieder und ein Steuermann gehören in ein solches Boot“, erklärte  Frank Mahncke – Cheforganisator des Dickbootcups vom KC Bad Dürrenberg. Und das ist genau die Anzahl an Spielern, die dem Piratencoach gegenwärtig zum Trainingsauftakt für die neue Saison zur Verfügung stehen. Aus diesem Pool wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit der Kern der Piratentruppe zusammensetzen, obwohl es noch viel Bewegung in der Kaderplanung gibt. Eines steht allerdings zum jetzigen Zeitpunkt schon fest. Es wird einen neuen Kapitän auf der Brücke geben: Florian Völker. Ob er allerdings auch der Schlagmann beim Dickbootrennen am Samstag werden wird, ist noch offen. Die „kleine Fahrt“ auf der Saale werden die Piraten jedenfalls gemeinsam aufnehmen. Training wird nochmal am Samstag ab 10:00 Uhr sein – die Rennen starten ab 14:00 Uhr.