News

Leuna/Spergau, 15.08.2017. Die Kaderplanung für den CV Mitteldeutschland ist seit gestern abgeschlossen. Mit Alan Wasilewski schließt sich die Lücke im Spergauer Team, denen noch ein zusätzlicher Mittelblocker gefehlt hatte.

Wasilewski wartet mit einer interessanten Vita auf, denn bis dato spielte der 26-jährige bereits in diversen deutschen Erstliga-Clubs. Sowohl beim VC Dresden als auch beim TV Rottenburg und beim VfB Friedrichshafen durfte er Erfahrungen und Spielpraxis sammeln. Zuletzt stand er beim Erstliga-Neuling Solingen unter Vertrag.

Foto: Frank Heinrich, Fotoquelle: www.volleyball-bundesliga.de
Leuna/Spergau, 19.06.2017. Lukasz Szablewski bleibt eine weitere Saison Dirigent der Chemie Volleys und teilt sich die Zuspielposition mit Neu-Pirat Maximilian Schmidt vom VC Bitterfeld-Wolfen.

Gleich zwei gute Nachrichten hat der CV Mitteldeutschland an diesem Montag zu verkünden. Lukasz Szablewski, der 2,04 Meter große Zuspieler, verlängert für eine weitere Saison in Mitteldeutschland und geht damit in sein drittes Jahr beim CVM. Durch seine Erfahrung aus dem Volleyball-Oberhaus und dem vergangenen Zweitliga-Jahr ist er einer der wichtigsten Führungsspieler der Piraten.

Leuna/Spergau, 07.06.2017. Neben „alten“ Bekannten verpflichten die Chemie Volleys für die kommende Saison auch ein ganz neues Gesicht: Kevin Soo.

Die Piraten bleiben auch in der Spielzeit 2017/2018 international. Und dazu bekommen sie ab Juli estländische Unterstützung von Kevin Soo. Der 24-jährige verlässt erstmalig sein Heimatland, um in Deutschland seine Volleyballkarriere voranzutreiben.

Leuna/Spergau, 12.05.2017. Er stammt aus dem Nachwuchs des VC Bad Dürrenberg/Spergau, dem Ursprungsverein des heutigen Chemie Volley Mitteldeutschland. 2014 schnupperte er bereits Erstliga-Atmosphäre unter Ulf Quell, wechselte im Sommer 2014 dann aber erst zum Zweitligisten Delitzsch und anschließend zum VC Bitterfeld/Wolfen. Und nun, drei Jahre später, kehrt der „verlorene“ Pirat heim: Chris Warsawski.

Leuna/Spergau, 05.05.2017. Nach der Saison ist vor der Saison und so dreht sich das Personalkarussell beim CV Mitteldeutschland bereits für die kommende Spielzeit.

Die erste Verpflichtung konnten die Piraten mit Außenangreifer Konstantinos Dalakouras eingehen. Der gebürtige Grieche hatte sich in der vergangenen Saison zu einem wichtigen Spieler etabliert, sich hervorragend ins Team eingefunden und die von ihm erwartete Leistung gezeigt.